Besucherfreundliches Hotel ???

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Besucherfreundliches Hotel ???

    Hallo!Habe mich hier angemeldet weil meie erste Reise nach Kenia in ein paar Wochen ansteht.Ticket und Unterkunft trenne ich.Wollte eigendlich im Travelers Beach einchecken.Mit Halbpension.Will nicht sagen das ich wegen günstigem Sex nach Kenia reise.Bedenkt man die Kosten rundherum ist das ein schöner Aufwand.Ne Safarie hab ich gebucht,will einfach mal raus hier und dachte das wäre das richtige.Denn hier daheim steht mein Leben gerade total Kopf.Aber mal ehrlich,wenn sich das ein oder andere mit ner Frau ergibt,ich bin auch keinesfalls abgeneigt.Nun die Frage weil ich im Netz gelesen habe,die besseren Hotels machen das mit den Frauen auf dem Zimmer nicht mit:Wer kennt denn gute Unterkünfte mit Verpflegung,naja aber mind. mit Frühstück,wo es kein Problem gibt eine Frau zu empfangen?
    Wäre echt dankbar für Tips!

    Danke schon mal.

    Re: Besucherfreundliches Hotel ???

    Du sollst nicht lachen ( 11 Gebot ) sema , sondern hilfreich Unterstützung anbieten .

    Hallo Paulchen herzlich willkommen .
    Zur Zeit sind die Hotels nicht erfreut über Empfänge .
    Geh ins Travelers , stell dich 5 Minuten an den Strand , dann ergibt sich was . Das Ergebnis zeigt dir dann wo ihr eure Akrobatik ausleben könnt . Und die Kosten rundherum werden dir auch nicht erspart bleiben .
    Und am Ende deines ersten Keniaurlaubes steht dein Leben hier genauso wie bei dir zu Hause Kopf .
    Schönen Sporturlaub !!!!!!!!!!!!!! :lol:
    LG chui
    PS: Ich kann´s nicht glauben :???:

    Ach ja beinahe vergessen , nimm eine Taschenlampe mit . Wir haben hier mehrfach Stromausfälle , und du willst doch an der richtigen Stelle zustechen .
    Immer locker vom Hocker .

    Re: Besucherfreundliches Hotel ???

    @chui, hatte das 11. Gebot (lügen und betrügen für Kenyaner Gundsätzlich erlaubt) ganz vergessen, pole wird nicht wieder vorkommen ;)

    Hallo Paulchen,
    mach es wie chui dir emfohlen hat.
    Vielleicht findest ja mit dem Zimmermädchen gleich die richtige Sparringspartnerin, ich wünsche dir viel Erfolg denn den, wirst du ganz bestimmt haben.


    LG sema

    Re: Besucherfreundliches Hotel ???

    Das mit dem "Mädel aufs eigene Zimmer/Apartment" nehmen ist schon mal eine gute Idee für einen Keniaanfänger.
    Die merken sofort wer Anfänger ist und wer nicht. Und Neulinge werden bevorzugt ausgenommen.
    Liebes Paulchen, nimm auch nicht gleich das erste Angebot an. Die von Chui angesprochenen 5 Minuten am Strand sind stark übertrieben ... Du kommst erst gar nicht ohne Begleitung an den Strand. Und denke daran, jetzt ist "Low Season", da gibts die Mädels schon teilweise für ne Scheibe Brot. Natürlich fangen die mit 3.000KSh an aber nach dem 3. Mal "NO" sind sie schon auf 500.
    Geh auf keinen Fall mit auf ein von deren vorgeschlagenes Zimmer, Std-Hotel oder sonstiges. Dort könnte eine "Überraschung" auf Dich warten. Kerstins Apartments ist eine gute Adresse. Da hast Du Deine Ruhe, es ist sauber, sicher und gepflegt.
    Hört sich ja auch alles sehr gemein an was man über die Mädels so sagt aber es ist deren Business was sie anbieten. Egal was sie vorgeben und mit Vorliebe schieben sie uns Weißen dafür die Schuld in die Schuhe.
    Angebot und Nachfrage ... Wir Weißen sind jahrelang beschissen und betrogen worden, immer wurde an das gute spendable Herz der Weißen appeliert, doch am Ende war es immer nur eine Einbahnstrasse. Lug, Betrug und Beschiss einhergehend mit ordentlicher Gewalt war das Echo und ist es immer noch.
    Dass jetzt die Weißen das Spiel mit deren eigenen Regel mitspielen mögen die ja nun gar nicht, finde ich aber sehr legitim
    und ausserdem macht es auch noch Spaß. Tit for tat, nennen sie das.

    Paulchen, mach die Augen auf und sag 3 mal Nein bevor Du einmal JA sagst. Lass Dich nicht übers Ohr hauen, auch nicht von den traurigsten und rührseligsten Geschichten, die sind sowieso alle gelogen. Mama krank, keine Medikamente, Papa im Krankenhaus, kein Geld, Bruder kann nicht in die Schule, Schwester hat Malaria, Familie muss aus der Wohnung weil kein Geld für Miete, Tante hat Fußpilz, usw usw ... Und da geht noch mehr.

    Sieh alles als Entertainment, mach Augen, Ohren und Hose auf und hab Deinen Spass.
    Viel Glück
    Riverroad

    PS: Es gab damal eine Webseite, da wurden die Mädels von der Küste von Touristen bzw. ehemaligen Kunden eingestellt. Mit Beurteilungen und Preisen. Leider habe ich den Link vergessen, vielleicht hat den jemand hier noch und kann ihn uns nochmal mitteilen ...
    Familie hat man, Freunde kann man sich aussuchen - aber Feindschaften muss man sich richtig hart erarbeiten !

    Re: Besucherfreundliches Hotel ???

    "Riverroad" wrote:

    Das mit dem "Mädel aufs eigene Zimmer/Apartment" nehmen ist schon mal eine gute Idee für einen Keniaanfänger.
    Die merken sofort wer Anfänger ist und wer nicht. Und Neulinge werden bevorzugt ausgenommen.


    Und darum werden mit Neulingen auch nicht solche paysex Preisverhandlungen geführt, jedenfalls nicht solange sie nicht blöd fragen. Denen wird eine Story der Art bin_aus Nairobi_und_besuche_hier_meine Tante / bin_aus_Kisumu_an_die_Küste_gekommen_um_Arbeit_im_Hotel_zu_finden / habe_gestern_meinen_Job_im_mpesa-shop_verloren / usw.. dargeboten.
    Ich kann nur jedem empfehlen das Spiel solange wie möglich mitzuspielen. Das macht die Sache doch erst interessant und selbstverständlich wird einem potentiellen Langzeitopfer auch nicht gleich im Stundenhotel aufgelauert. Ich bin nachts schon in Slum-artige Wohngebiete gefolgt und da ist nie was unangenehmes passiert.
    Und wenn die Lady mal nach Hilfe fragt: was bitte sind 20 € für die perfekte Illusion?
    Von denen die ich kennengelernt habe hat nicht eine sofort unverschämte Forderungen gestellt oder Wünsche geäußert hätte. Klar ist es meist Beschiss und die Tricks KÖNNEN teuer werden aber darum muss man die Ladies nicht auf niedrigstem Niveau wie Nutten behandeln. Das mögen die nicht. Wie man in den Wald hinein ruft...
    Schlussendlich: zumindest an der ca. 7 km langen Südküste dürften sich am Strand insgesamt nur so 5 - 10 Profis aufhalten und die sitzen manchmal noch am Rand im Gras. Man muss also schon genau hinschauen wo was geht.

    Re: Besucherfreundliches Hotel ???

    "Kabelbinder" wrote:

    Und darum werden mit Neulingen auch nicht solche paysex Preisverhandlungen geführt, jedenfalls nicht solange sie nicht blöd fragen. Denen wird eine Story der Art bin_aus Nairobi_und_besuche_hier_meine Tante / bin_aus_Kisumu_an_die_Küste_gekommen_um_Arbeit_im_Hotel_zu_finden / habe_gestern_meinen_Job_im_mpesa-shop_verloren / usw.. dargeboten.
    Ich kann nur jedem empfehlen das Spiel solange wie möglich mitzuspielen. Das macht die Sache doch erst interessant und selbstverständlich wird einem potentiellen Langzeitopfer auch nicht gleich im Stundenhotel aufgelauert. Ich bin nachts schon in Slum-artige Wohngebiete gefolgt und da ist nie was unangenehmes passiert.
    Und wenn die Lady mal nach Hilfe fragt: was bitte sind 20 € für die perfekte Illusion?
    Von denen die ich kennengelernt habe hat nicht eine sofort unverschämte Forderungen gestellt oder Wünsche geäußert hätte. Klar ist es meist Beschiss und die Tricks KÖNNEN teuer werden aber darum muss man die Ladies nicht auf niedrigstem Niveau wie Nutten behandeln. Das mögen die nicht. Wie man in den Wald hinein ruft...
    Schlussendlich: zumindest an der ca. 7 km langen Südküste dürften sich am Strand insgesamt nur so 5 - 10 Profis aufhalten und die sitzen manchmal noch am Rand im Gras. Man muss also schon genau hinschauen wo was geht.


    Ich wäre auf keinen so "blauäugig" !
    Und das mit den 5 - 10 Profis ist ja der glatte Hohn ...
    Familie hat man, Freunde kann man sich aussuchen - aber Feindschaften muss man sich richtig hart erarbeiten !

    Re: Besucherfreundliches Hotel ???

    Wow Paulchen, mutig mutig, hör dich gut um, aber bei den Richtigen damit du nicht vom Regen in die Traufe kommst, soll schon dem ein oder anderen passiert sein und dann war ganz schnell nicht mehr das "besucherfreundliche Hotel" das Problem, Grüße aus München und wennst auf der Fresse liegst, ganz einfach aufastehen und ab ins nächste Fettnäpfchen, wenn ich solche Fragen höre, kann ich nur mit einer solchen Antwort weiterhelfen, leider hätt dir gern was Schöneres geschrieben aber das wär alles gelogen und würde dir nicht wirklich weiterhelfen! Bin mit einer Lehrerin aus Tansania verheiratet, in Kenia zieht mir keine mehr die Lederhosen aus, alles schon passiert bevor ich noch die Kurvn gekriegt habe, den Rest auf Anfrage, eine schöne Zeit und alles Gute!