Schulen / Academy in Mombasa

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Schulen / Academy in Mombasa

    Hallo Forumsmitglieder,
    ich habe meine Geschichte ja schon geschrieben und wie die aktiven Leser wissen, habe ich
    eine nun 10,5 Jahre alte Tochter die bei der Mutter in Mombasa lebt und seit 8 Jahren in die Swaminarayan Academy
    geht.
    Die Kosten sind jedoch inzwischen so hoch, dass ich dies langfristig nicht mehr finanzieren kann.
    Meine Tochter ist jedoch für mich das Wichtigste und ich will alles dafür tun, dass sie weiter eine Schule besuchen
    kann. Ich denke da an Schulkosten von 1.000 € p.a.
    Bei Swaminarayan sind es derzeit ca. 2.500 € p.a.
    Nun habe ich die Mutter und Tochter gebeten, dass sie sich um eine andere Schule in der Nähe ihrer Wohnung
    (wohnen in Nyali) umsehen.
    Habe nun folgende Schulen erhalten und frage die Forumsmitglieder ob nach ihren Erfahrungen.
    - Moi Avenue Academy
    - emani Academy
    - Chokona Academy
    - Fred's Academy
    - Devevent Academy
    - bahati Academy
    Ich würde mich sehr freuen über eine objektive Nachricht oder auch weitere Vorschläge und Anregungen wie ich
    weiter vorgehen soll.
    Viele Grüße aus Stuttgart
    frabe21

    Re: Schulen / Academy in Mombasa

    Salü Frabe 21
    Ich hoffe, Du hattest einen schönen Urlaub in Kenia mit Deiner Tochter und Deiner Ex-Freundin. Wenn nur nicht die hohen Kosten der Schule wären ! Ich habe mich in die Webseite der Schule eingeloggt und gesehen, dass die Swaminarayan Schule tatsächlich soviel kostet. Diese Schule bietet Kurse an Kinder bis zu einem Alter von 13 Jahren an.
    Da müsst ihr euch alle Gedanken machen über die ausbildungsmässige/berufliche Auskunft Deiner Tochter. Was ist in Kenia überhaupt möglich. So etwas wie eine Berufslehre wie bei uns gibt es dort ja nicht. Es hat aber sogenannte Vocational Schools, so eine Art Berufsschulen, welche berufsspezifische Lehrgänge anbieten. Dann nätürlich eine akademische Laufbahn, welche zeitintensiv ist und sicher auch einen langandauernden finanziellen Einsatz Deinerseits bedingt.
    Auf alle Fälle würde ich mich bei der Swaminarayan Schule erkundigen, ob es Stipendien gibt für Eltern in finanziellen Schwierigkeiten oder für begabte Schüler. Ich weiss, dass es in Kenia Stipendien für begabte Schüler gibt. Ausschlaggebend sind gute Noten und geringverdienende Erziehungsberechtigten, und wenn dies die Mutter ist, dann trifft dies ja alles zu. Die Mutter soll versuchen einen Rabatt auf das Schulgeld zu erwirken oder ein Stipendium für
    begabte Schüler. Ich gehe davon aus, dass Deine Tochter gute Noten nach Hause bringt.

    Wenn Du in einer grösseren Firma arbeitest, gibt es Unterstützungsfonds für Mitarbeiter und deren Angehörigen.
    Ansonsten hat es tausende von Stiftungen, die helfen sollten, es ist schwierig diejenige Institution zu finden, welche tatsächlich hilft. Vielleicht wissen die Sozialämter mehr. Auf alle Fälle die Kirche anfragen, wenn Du noch Kirchensteuer bezahlst.
    Ich nehme an, dass Deine Tochter auch deutsche Staatsbürgerin ist, dann sollte man meinen, dass der deutsche Staat auch so ein Fonds für Förderung und Hilfe für Auslandsdeutsche eingerichtet hat.

    Ich hoffe, dass sich auf eine oder die andere Art ein Lösung für Dein Problem finden lässt.

    Re: Schulen / Academy in Mombasa

    Hallo Jimbo,
    vielen Dank für die Informationen und ich will auf einige Punkte eingehen.
    Leider konnte ich nicht wie ursprünglich geplant im März / April nach Kenia reisen.
    Ich muss nun auch das Thema Schule von hier aus zusammen mit der Mutter lenken.
    Wie beschrieben, geht meine Tochter Nathalia seit über 8 Jahren in die Swaminarayan
    Academy. Das wird mir auf Dauer zu teuer, da ich nicht mehr so verdiene wie früher.
    Ich hatte ein Bournout und konnte meine Tätigkeit als Verkaufsleiter nicht mehr ausüben.
    Nun backe ich wieder "ganz kleine Brötchen" Ich habe zwar noch einiges in Immobilien ange-
    legt, aber dieses muss erst auch "flüssig" gemacht werden. Deshalb will ich jetzt schon vor-
    beugen und nach einer günstigeren Lösung suchen, dass sowohl ich, als auch die Mutter/Tochter
    (die ich monatlich unterstütze und die Tochter eine adäquate Bildung erhält) ohne dass hier etwas
    zusammen bricht.
    Derzeit fahre ich verschiedene Wege. Zum einen habe ich mit Swaminarayan gesprochen und bat um
    ein Stipendium.
    Zum anderen bin ich in Kontakt mit verschiedenen anderen Schulen, (wie oben aufgeführt)
    bei den sich die Schulkosten auf ca. 1.000 € p.a. belaufen. Das wäre für mich finanziell machbar.
    In der Zwischenzeit bin ich neben den genannten Schulen noch in Verbindung
    mit folgenden Schulen:
    - Narobi Academy
    - Chogoria Academy
    Leider arbeite ich nicht mehr in einer größeren Firma, so dass ich diese Möglichkeit nicht nutzen kann.
    Mit dem Sozialamt hatte ich bisher noch nichts am Hut. In der röm.-kath Kirch bin ich seit über 40 Jahren
    kräftiger Kirchensteuerzahler.
    Ich hoffe, bald eine Lösung zu finden und halte Euch auf dem laufenden.
    Viele Grüße aus Stuttgart. frabe21

    Re: Schulen / Academy in Mombasa

    Hallo zusammen,
    ich hoffe, dass ich nun ein ganzes Stück weitergekommen bin. Ich habe mehrfach die Shree Swaminarayan Academy MBA
    und auch mit dem Goethe Institut, Nairobi angeschrieben. Vom Goethe Institut habe ich bisher gar keine Antwort bekommen und Swaminarayan war nicht bereit, mir eine andere Lösung zu bieten.
    Beigefügt ist der Link zu Swaminarayan
    swaminarayan.ac.ke/
    Wie ich zuvor schon berichtet habe, hat meine Tochter auch die Chogoria Academy in Chogoria in Erwägung gezogen.
    Dies ist ein Internat in dem sie auch wohnen kann. Die Kosten belaufen sich auf ca. 100.000 Ksh p.a. und sind damit vgl.
    mit Swaminarayan (ca. 2.500 € p.a.) wesentlich günstiger.
    Ich habe letzte Woche die 1. School-Fee von 40.000 Ksh überwiesen und hoffe, dass das Geld bis zum 12.07 dort eintrifft
    so dass meine Tochter dann bald nach Chogoria reisen und dort das Internat besuchen kann.
    Beigefügt ist der Link der Chogoria Academy
    cma.sc.ke/
    Meine Tochter hat sich sehr gefreut und ist bereit nach Chogoria zu ziehen.
    Ich sehe dies ebenfalls als sehr positiv, da sie (10,5 Jahre) in einem Umfeld aufwachsen kann, das nicht
    so viele Gefahren (Drogen etc) wie in MBA mit sich bringt.
    Frage an die Forumsmitglieder. Hat jemand Erfahrungen in dieser Sache oder wie ist diese Entscheidung aus Eurer Sicht??
    Würde mich über jedes Feedback freuen.
    Viele Grüße aus Stuttgart.
    frabe21

    Re: Schulen / Academy in Chogoria

    Die Schulgebühren sind erstaunlich günstig oder regelrecht spottbillig, wenn man bedenkt, dass Unterkunft und Essen in den KSh. 100000,.-- inbegriffen sind. Ich nehme an, dass Deine Tochter die Schulferien in Mombasa verbringt, somit für ca. 4 Monate die Verpflegung und weitere Nebenkosten entfallen. Wenn die Schule noch die Bücher und das Schreibmaterial stellt, dann ist es wirklich ein Schnäppchen...

    Re: Schulen / Academy in Mombasa

    Hallo,
    etwa 10 Tage nach meiner Überweisung ist das Geld auf dem Konto der Chogoria Academy eingetroffen
    und meine Tochter ist seit 19.07. in Chogoria. Leider habe ich von der Schule noch keine weiteren Informationen
    erhalten, obwohl ich diese schon zweimal darum gebeten habe.
    Ich hoffe sehr, dass es eine gute Entscheidung war und sie aus dem "Brandherd" Mombasa weg ist und
    in einem Internat amit vielen Freunden zusammen aufwachsen kann.
    Die Ferien wird sie sicherlich immer wieder in MBA verbringen. Jedoch auch einen Teil bei der Oma, Onkels und Tanten
    die in der Nähe von Meru wohnen. Auch das war sicher ein Grund dafür, dass sie sich für Chogoria entschieden hat.
    Ich kann noch nicht viel sagen, da ich nicht viel weiss und bin gespannt auf die ersten Bilder und ein Feedback
    von der Schule. Werde dann weiter berichten.
    LG aus Stuttgart. frabe21

    Re: Schulen / Academy in Mombasa

    Hallo frabe21
    Man sieht wieder einmal an diesem Beispiel, wie ruppig das Leben in Kenia sein kann, im Gegensatz zu DACH, wo Vieles geregelt ist bzw. vom Staat zur Verfügung gestellt wird. Weil Du zu wenig Geld hattest, wurdest Du gezwungen, Deine Tochter aus derjenigen Schule zu nehmen, wo sie sich eingewohnt hatte und Freundinnen hatte. Die Swamirayan Schule zeigte kein Entgegenkommen, euch zu helfen, trotz der Tatsache, dass Du doch einige Jahre den vollen Preis bezahlen musstest.Für uns unvorstellbar, dass man einem Kind das Recht auf angemessene Ausbildung verweigern oder massiv einschränken kann. Die Kinder in Kenia sind nicht so verwöhnt wie unsere, und passen sich den veränderten Bedingungen bereitwilliger an. Ich bin immer wieder positiv erstaunt, wie sich manchmal negative Entwicklungen in armen Ländern zum Positiven verändern.
    Anscheinend freut sich Deine Tochter vermehrt Kontakt mit der erweiterten Familie zu haben. Sicherlich wird es ihr gefallen, dass sie im heimatlichen Stammesgebiet der Meru leben und studieren kann. Ist aber schon erstaunlich, wieviele Kinder in Internaten, weitab der Eltern leben. Das ginge bei uns in Europa nicht. Die meisten Kinder würden vollkommen traumatisiert werden.

    Re: Schulen / Academy in Mombasa

    Hallo zusammen,
    das Thema Schule für meine nun 11,5 Jahre alte Tochter beschäft mich wieder neu.
    Leider hat das mit der Schule in Chogoria nicht geklappt. Meine Tochter war von Juli 13 bis April 14 dort, ich habe also 2 Fees über insgesamt ca. 800 € bezahlt.
    Die genauen Gründe weshalb meine Tochter nicht mehr nach Chogoria will sind mir trotz vielen
    Recherchen bis heute nicht genau bekannt.
    Leider hat sich auch herausgestellt, dass es nicht die Chogoria Milimani Academy war, denn
    dort war sie nicht eingeschrieben. Vielleicht war alles auch nur ein Fake????
    Ich habe keine Bilder erhalten obwohl ich dies ständig forderte.
    Auf all meine Anfragen wie es meiner Tochter geht und der Bitte, dass ich ein Zeugnis erhalte,
    erhielt ich keine Antwort.
    Ich habe der Mutter und einer mir Vertrauten zur Aufgabe gegeben, dass sie nach einer anderen geeigneten Schule in Mombasa Ausschau halten. Die Kosten sollten sich im Bereich von 1.200 - 1.500 € p.a. bewegen, denn ich muss ja auch noch Geld für Leben und Wohnen schicken.
    Ich erhielt zwar vor 2 Tagen eine telefonische Information, dass sie eine Schule gefunden haben
    und bat, mir alle Daten per Email zu senden. Bis heute habe ich leider noch nichts gehört.
    Kann mit von den Lesern und MBA-Kenner eine oder einige Schulen in MBA empfehlen??
    Würde mich über eine baldige und hilfreiche Antwort sehr freuen.
    Viele Grüße aus Stuttgart
    frabe21

    Re: Schulen / Academy in Mombasa

    Hallo zusammen,
    meine Tochter und die Mutter haben sich nun für die Maryjoy Primary School in Mombasa
    entschieden.
    Die gesamten Kosten inkl. täglichem Bustransfer betragen 137.000 Ksh p.a.
    Das könnte ich stemmen.
    Hat jemand der Forumleser weitere Informationen über diese Schule??
    Würde mich über eine baldige Nachricht sehr freuen.
    Viele Grüße
    frabe21