Mallorca oder Kenia Südküste?

    Mallorca oder Kenia Südküste?

    Ein (nicht wirklich erst gemeinter) Vergleich von Mallorca und Diani Beach:


    Das Buch 'Karibu Nairobi beschreibt mein Leben.https://www.amazon.de/kindle/dp/B01GKCRO6Y

    Aufgewachsen im ländlichen Vihiga, zum Studium nach Nairobi gekommen und dann nach Diani Beach verschlagen. Die dabei gemachten Erfahrungen mit Mzungus sowie viele Details über Kenia liebevoll und detailgenau erzählt in einem einzigen Buch. Ich würde mich über Deine Meinung zum Buch sehr freuen.

    Der YouTube-Kanal mit vielen Infos über Kenia: youtube.com/channel/UC6onRqel3jQscHT0QWxxPcg

    Post was edited 1 time, last by “KaribuNairobi” ().

    Wir sind ja hier zu zweit im Account vertreten.

    Ich (Hans-Peter) lebe in Deutschland und war dieses Jahr bereits 3 Mal in Kenia, wie man meinem Kanal unschwer entnehmen kann. Ab dem 20. Juni bis ich 5 Tage im Robinson-Club auf Mallorca. Das war aber eine Entscheidung meines Arbeitgebers. Es ist eine Incentive-Reise, die früher in den Robinson-Club Camjuva in die Türkei ging. Seit den Erdogan-Veränderungen meidet die Firma jedoch die Türkei - auch Instanbul als Umsteige-Flughafen.

    Der Clip war so nicht ernst gemeint. Ich denke, das kann man deutlich sehen. Aber der Clip zeigt meine Sympathie für Kenia.

    Nach der Regenzeit ist die Küste Kenias sicherlich nicht regnerisch. Also ist ab Mitte Juli bis Mitte Oktober (Beginn der kleinen Regenzeit) da Sonne garantiert. Dezember bis Februar ist dann auch wieder sicheres Schönwetter.

    Ich denke innerhalb der Hotelanlagen ist die Sicherheit in Kenia sehr gut gegeben. Und außerhalb sehe ich die Sicherheit auch gewährleistet, wenn man sich an einige Spielregeln hält.

    Bei den in Spanien gerade explodierenden Preisen finde ich Kenia eigentlich nicht einmal viel teurer. Klar, kostet eine Safari. Aber ein reiner Strandurlaub verglichen fällt gerade mal mit 300€/Person Aufpreis beim Flug zu Buche. Die Unterkunft kann bei gleicher Qualität in Kenia durchaus günstiger sein. Allerdings würde auch ich zur Kostensenkungen die Zeit der Sommerferien und Weihnachten nicht empfehlen, weil da die Nachfrage zu hohen Preisen führt. Urlaube ab 2 Wochen sind außerhalb der Haupt-Reisezeit richtig konkurrenzfähig, denke ich.

    Die Aussage zum Tidenhub kann ich nicht verstehen. Der Tidenhub nahe des Äquators ist nur minimal. Er sieht nur so eindrucksvoll aus, weil der Strand so extrem flach abfällt.

    Kister betont, sie würde gerne nach Mallorca. Aber gemessen am Kenianischen Durschnittseinkommen verbrennt das sehr viel Geld, was für andere Dinge sehr viel dringender benötigt wird. Deshalb lebt sie da, wo andere menschen Urlaub machen, und verbringt ihren Urlaub in Nairobi, um sich Dinge zu erschließen, die man sonst nicht bekommt.
    Das Buch 'Karibu Nairobi beschreibt mein Leben.https://www.amazon.de/kindle/dp/B01GKCRO6Y

    Aufgewachsen im ländlichen Vihiga, zum Studium nach Nairobi gekommen und dann nach Diani Beach verschlagen. Die dabei gemachten Erfahrungen mit Mzungus sowie viele Details über Kenia liebevoll und detailgenau erzählt in einem einzigen Buch. Ich würde mich über Deine Meinung zum Buch sehr freuen.

    Der YouTube-Kanal mit vielen Infos über Kenia: youtube.com/channel/UC6onRqel3jQscHT0QWxxPcg
    Hi also ich bin ja ganz alleine hier im Account vertreten :)
    Aber wir leben so einigermaßen gleich über's Jahr verteilt in Mombasa, Meru und Österreich. Zwischendurch sind Mallorca, diverse asiatische Länder und Kenia sowie die anderen europäischen und afrikanischen Staaten unsere bevorzugten Ziele.
    Mallorca aktuell € 600 / 1Woche all-in, Leihwagen € 13/Tag
    Kenya aktuell € 1.050 / 1Woche all-in, Leihwagen international gebucht € 54/Tag, lokal gebucht € 22/Tag
    (Flug nach Kenia (fly-only) für mich gerade gebucht € 543 :) )

    Fazit: Strand only aktuell + € 450 (+ 57 %!), mit ein wenig umherschauen leicht + 1000% oder mehr

    ................. den Regen bemängle ich übrigens weil heuer hat es wirklich viel geregnet. Und gegen den Tidenhub habe ich ja gar nichts (3,3 bzw. 3,8 m heute in Mombasa im Vergleich zu 20 cm in Mallorca, Quelle Gezeitenfisch) aber dass man dadurch nur wenige Stunden am Tag ungestört schwimmen kann, ist einfach lästig :(

    ................. Sicherheit - ein stetes Problem in Kenia. Man kann sich ja in Europa (auch in Mallorca ^^ ) gar nicht vorstellen, dass ich um Mittenacht nicht einfach zu Fuß nach Hause oder ins Hotel gehen kann. In Kenia ist das das tägliche Leben. Erst vor wenigen Tagen wurde mein Schwager auf offener Landstraße um ca 20:00 bei geblockter Straße überfallen und konnte nur mit Mühe, mittelschwer verletzt und mit leichten Schäden an seinem Auto entkommen. Mein Schwiegervaater wurde schon vor einigen Jahren am Heimweg erschlagen.
    "Für meine Sicherheit" werde ich, wenn ich in Kakamega nach 20 Uhr noch zu Fuß unterwegs bin, von mindestens 2 "Bodygards" begleitet.
    Ein sicheres, freundliches Land sieht für mich anders aus.

    PS: die Vergleiche sind alle nicht ganz ernst gemeint, ;) aber witzig zu recherchieren und sehr realistisch.
    Nein, wirklich - wenn "ihre" Familie nicht wäre, wir würden wahrscheinlich alles da verkaufen und einfach woanders leben.

    PS2: um nicht von Missterbsz geprügelt zu werden: relativ sicher sind Nanyuki, Wote und HomaBay, in allen drei Orten war ich schon bis weit über Mitternacht gefahrlos (?) unterwegs