Corona in Kenia - Flug nach Mombasa

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Corona in Kenia - Flug nach Mombasa

    Hallo miteinander,
    wer weiß etwas über die momentane Situation z.B. bei der Einreise nach Kenia (über Mombasa)? Habe heute erfahren (07.07.20) das Lufthansa alle Flüge bis zum 01.08.20 nach Nairobi storniert hat. Ist es richtig das man ein Corona Test der nicht älter als 6 Tage ist, braucht? Wie ist es bei der Rückkehr.
    Leider kann ich nur in den ersten Wochen der Schulferien fliegen (01.08.-30.08.20) und habe einiges auf den Ämtern zu tun. Also wer hat Info`s über Flug, Einreise, Rückkehr usw.

    Danke schonmal
    Seit 11.7.2020 sind Bars und Restaurants wieder offen, aber nur bis 20.00 Uhr.

    Wegen der Einreise ins Land ist die Regierung immer noch am Beraten, es scheint aber, dass der Termin der Öffnung per 1.8.2020 nicht eingehalten wird und zumindest die Einreisesperre bis 31.8.2020 verlängert wird.
    Der Präsident wird nächste Woche eine Ansprache über Massnahmen halten.

    Für den Tourismus ist der Monat August sehr wichtig und wenn da nicht geöffnet werden kann, können sie ja in der nachfolgenden low season auch zu machen und erst für die high season im Dezember/Januar öffnen, im Sinne dass sie mehr Chancen haben bis dann den Virus einzudämmen.
    Meine Reise war sehr schwierig. Zuerst habe ich KLM gebucht, bezahlt und dann wurde der Flug gestrichen (ich habe bis heute mein Geld nicht zurück). Dann Quantas gebucht und endlich nach Frankfurt. Beim einchecken das erste Problem mit dem Corona-Test, vom Labor wurde geschrieben "nicht nachweisbar". Quantas wollte "negativ" im Test haben und natürlich in Englisch. Also musste ich das Labor über meinen Hausarzt ausfindig machen und die freundlich Dame bitten dies alles zu änder (für mich und meine Frau) und das alles per Email an Quantas in Frankfurt zu senden. Dann endlich weiter zum Zoll um eine sehr gründliche Kontrolle zu durchlaufen, um zuletzt dann noch zu hören das es ja eigentlich schon zum Check-In zu spät ist (war 2,5Std vor Check-In am Flughafen).
    Dann über Doha und Nairobi nach Mombasa (Doha stressig da sehr kurze Umsteigezeit - Nairobi 8Std. Aufenthalt von ca. 0 bis 8 Uhr). Die Einreise war absolut stressfrei.
    In Mombasa wollte ich einige Amtsgänge tun, z.B. Firmengründung/LTD anmelden Shop suchen und einiges mehr, aber ich habe nichts zu Ende gebracht. Habe aber zuvor schon damit gerechnet das es so endet. Shop`s haben in Kenia Preise davon träumt man in Deutschland nur. Sollen auf Ihren herruntergekommenen Shop`s einfach sitzen bleiben. Hatte einen Shop mit 600qm, 300qm überdacht und 300qm Terrasse. Das ganze steht schon 15 Jahre leer, trotzdem wollte er etwa 1.200€ für die Bude und ich sollte zudem renovieren. Haha ganz bestimmt.
    So jetzt zur Rückreise, ich war im Mombasa Hospital um meinen Corona-Test (kostet dort nur die Hälfte) zu machen, den ohne Test keine Ausreise möglich. In Mombasa zum Flughafen, einchecken abfliegen, alles ganz locker leicht, Flug ok. In Frankfurt keine Probleme und keine Testpflicht, automatische Passkontrolle keine Frage wo ich herkomme. Da fragt man sich warum verschiedene Länder zum Risikogebiet erklärt werden, wenn an Orten wie der Flughafen nicht geprüft oder getestet wird.

    New

    Hi, aus dem Corona Threat, weil's besser hierher passt:
    >254michael
    Gerade hereingekommen: die Absage der Turkish Flüge IST nach MBA im Jänner.
    Schaut so aus als ob die für Jänner MBA als Ziel komplett gestrichen haben. Was macht ihr? neue Buchung über Addis oder eine andere Idee? Lg M

    >Hummeruli
    Warum fliegts Du mit Turkish Airways?
    Ich fliege immer mit Lufthansa oder KLM. >Gruß >Uli

    @Gogoi
    Hallo Michael
    Ist nicht meine Route aber alternativ könntest Du Dir Qatar Airways nach NBO anschauen und dann mit Inlandsflug (FLY540 und wie sie heißen, musst nur mit dem unterschiedlichen Maximalgewicht aufpassen) weiter.>LG >G

    Also die TK scheint bis zumindest Mitte Februar nicht mehr nach Mombasa zu fliegen :(
    @Hummeruli - die TK ist nicht nur meistens die billigste Alternative sondern auch flink - mit nur einmal umsteigen in IST bin ich aus Wien kommend in knapp 11 Stunden in Mombasa.
    Mit der Lufthansa über Frankfurt wäre zwar zur Zeit der Preis OK, aber mit (teilweise) Flugzeiten über 24 Stunden ist es suboptimal - und dann kommt, weil 2 Tickets - noch dazu, dass man ein Problem hat, wenn beim Rückflug MBA-NBO einmal ausfällt oder stark verspätet ist: das Langstreckenticket verfällt ersatzlos.

    Das ist @Gogoi auch das Problem mit Qatar - die verkaufen mir kein Ticket bis Mombasa, sondern nur bis Nairobi - und der Flug NBO-MBA-NBO ist dann sozusagen "mein Risiko".

    Ich habe jetzt ein wenig herumgesucht: eine Alternative wäre noch KLM/Kenya Air wo wenigstens das Ticket eines ist und somit das Risiko für verspätete Zubringerflüge bei der Airline liegt, aber es ist mit 09:55 Stunden Aufenthalt in Nairobi auch nicht eben flugfreundlich. Ich werde noch ein wenig mehr suchen müssen, denke ich.

    Wer fliegt denn Mombasa eigentlich noch an? fly540, KeniaAir und Ethiopian als einziger internationaler Carrier zur Zeit, oder?

    Lg Michael

    New

    schrauber1201 wrote:

    Meine Reise war sehr schwierig. Zuerst habe ich KLM gebucht, bezahlt und dann wurde der Flug gestrichen (ich habe bis heute mein Geld nicht zurück). Dann Quantas gebucht und endlich nach Frankfurt. Beim einchecken das erste Problem mit dem Corona-Test, vom Labor wurde geschrieben "nicht nachweisbar". Quantas wollte "negativ" im Test haben und natürlich in Englisch. Also musste ich das Labor über meinen Hausarzt ausfindig machen und die freundlich Dame bitten dies alles zu änder (für mich und meine Frau) und das alles per Email an Quantas in Frankfurt zu senden. Dann endlich weiter zum Zoll um eine sehr gründliche Kontrolle zu durchlaufen, um zuletzt dann noch zu hören das es ja eigentlich schon zum Check-In zu spät ist (war 2,5Std vor Check-In am Flughafen).
    Dann über Doha und Nairobi nach Mombasa (Doha stressig da sehr kurze Umsteigezeit - Nairobi 8Std. Aufenthalt von ca. 0 bis 8 Uhr). Die Einreise war absolut stressfrei.
    In Mombasa wollte ich einige Amtsgänge tun, z.B. Firmengründung/LTD anmelden Shop suchen und einiges mehr, aber ich habe nichts zu Ende gebracht. Habe aber zuvor schon damit gerechnet das es so endet. Shop`s haben in Kenia Preise davon träumt man in Deutschland nur. Sollen auf Ihren herruntergekommenen Shop`s einfach sitzen bleiben. Hatte einen Shop mit 600qm, 300qm überdacht und 300qm Terrasse. Das ganze steht schon 15 Jahre leer, trotzdem wollte er etwa 1.200€ für die Bude und ich sollte zudem renovieren. Haha ganz bestimmt.
    So jetzt zur Rückreise, ich war im Mombasa Hospital um meinen Corona-Test (kostet dort nur die Hälfte) zu machen, den ohne Test keine Ausreise möglich. In Mombasa zum Flughafen, einchecken abfliegen, alles ganz locker leicht, Flug ok. In Frankfurt keine Probleme und keine Testpflicht, automatische Passkontrolle keine Frage wo ich herkomme. Da fragt man sich warum verschiedene Länder zum Risikogebiet erklärt werden, wenn an Orten wie der Flughafen nicht geprüft oder getestet wird.


    Blöde Frage;
    Warst du dort wegen dem Shop?
    Wenn ja, so hast den Mzungu-Bonus bekommen - > exorbitante Preise.
    Ich regle alles über Einheimische, da gibt's gute Preise.

    New

    Ich bin am 22.11. von Zürich über Amsteram nach Nairobi geflogen. Der Flug wurde zwei mal zuvor umgebucht, aber letztendlich alles gut. Coronatest beim Hausarzt machen lassen, dann den QR-Code gescannt, und mit Ergebnisdatum 20.11. ohne Probleme geflogen und gelandet. In Nairobi musste ich den Koffer mit der Brunnenpumpe öffnen, weil sie es für eine Granate aufm Bildschirm gesehenhaben. Grosses Gelächter am Zoll...."have a nice stay in Kenya".
    Grüsse aus Eldoret von Roland