Neuer Ausweis für Kenianer

    Neuer Ausweis für Kenianer

    Hallo
    Ich habe hier eigentlich mehr eine Frage als ein Thema.
    Viele Kenianer sollen bis Ende August an Ihre letzte Meldeadresse reisen um Ihren neuen Ausweiß zu beantragen und nach langer Bearbeitungszeit ausgehändigt bekommen. Während der Bearbeitung wird der alte Ausweiß eingezogen, und wie vielen bekannt ist kann das dauern. Da es Personen gibt die in Deutschland einer Arbeit nachgehen, und ebenfalls der Flug normalerweise ein Rückflug - Datum hat, wird man auf den Ämtern wohl damit rechnen das der Sachbearbeiter etwas Unterstützung bekommt. Außerdem habe ich noch viele Gründe gehört warum der Ausweiß in Kenia gemacht werden muss. Auch habe ich auf der Startseite der kenianischen Botschaft Berlin gelesen, das eine Bearbeitung dieser Sache nicht möglich ist.
    Doch nun angeblich soll alles anders werden, schreiben die "Nation News" in Kenia. Ich also sofort bei der Botschaft angerufen. Bekomme die Antwort das es noch in Frage steht, aber bis Ende Juni eine Entscheidung fallen wird. Und dann :?: :?: :?: Sollte ein nein kommen, müssen alle Kenianer doch nach Kenia fliegen :?: Ist das Absicht :?: Ich vermute schon, da dann die Ticketpreise steigen und das natürlich wieder der dem Staat (KenyaAir) zugute kommt.
    Kann mir jemand sagen ob die in Deutschland lebenden Kenianer Ihren Ausweiß auf der kenianischen Botschaft in London UK beantragen können (habe gehört das es geht)?
    Hat jemand Info ob es in Berlin funktioniert?

    Danke Ralf
    Antworten habe ich noch keine. Meine Frau ist gerade in Kenia und hat einen neuen Paß beantragt. Zur schnelleren Bearbeitung waren 100 Euro extra hilfreich. Dieses Geld hat jedoch ein Luftzug offentsichtlich davongeweht. Wartezeit nun ca. 4 Wochen und noch keinen Paß. Beim letzten Mal ging die Druckmaschine in Mombasa kaputt und ein Mechaniker mußte von Nairobi anreisen. Flugumbuchung, Terminverschiebungen ... gottseidank habe ich Geld im Überfluss .. Aber dann hatte sie damals einen neuen Paß erhalten. Der hielt dann auch ein Jahr ..
    Hallo Tigerhai

    So in etwa habe ich mir das auch vorgestellt. Bei uns kommt noch dazu, das meine Frau vor ca. 6 Wochen einen Aushilfsjob angefangen hat. Jetzt stell dir vor was der neue Chef zu 4 Wochen Urlaub (und mehr) sagt. Zudem habe ich auch noch eine Stieftochter die ja auch mit nach Mombasa muss. Sollte die Reise nicht in der Hauptsaison sein (um Kosten zu sparen) muss ich sie von der Schule nehmen. Also wenn ich das so günstig als möglich mache reichen keine 2.000€.
    Aber ist ja nicht so schlimm, der Musungu würde alles Geld dieser Welt dafür bezahlen. X( X( X(
    Das Problem habe ich auch mit meiner (Stief)Tochter. Sie bleibt einfach mal hier und dann sehen wir weiter. Der Hintergrund des neuen Passes ist mir auch schleierhaft. Letztes Jahr hatte meine Frau einen neuen Paß machen lassen mit biometrischen Daten. Auf einmal stimmt die Farbe nicht mehr. Aber ich muß mit meiner Tochter nicht nach Kenia müssen .. :) . Urlaub können wir auch hier machen. Aber wie sagt der Engländer: Abwarten und Tee trinken ..
    Also soweit mir bekannt ist, sind erst die neuen (hellblauen), digitalen Pässe mit biometrischen Daten im eingearbeiteten Chip versehen. Das ist der offizielle Grund für die erforderliche Neuausstellung.
    Beantragt und bezahlt wird der Pass auf der ecitizen Seite der Passbehörde, nach Kenya (ich empfehle Nairobi da in Mombasa der Wind stärker weht - obwohl mit maximal 2 x 2000/= das Auslangen gefunden wird) muss man, um die Originaldokumente einem Beamten zum Vergleich vorzulegen und um das digitale Foto welches in den Pass gedruckt wird in der Passstelle machen zu lassen.

    Eine Beschleunigung der eigentlichen Passausstellung scheint mir übrigens nicht (kaum) möglich zu sein, da diese in jedem Fall in Nairobi von den digitalen Daten erfolgt und in der Reihenfolge wahrscheinlich nur von IT Spezialisten verändert werden kann. Der allenfalls erforderliche Transport nach Mombasa erfolgt täglich und der Aspirant erhält ein SMS über die Zustellung.
    In Mombasa sind derart viele Antragsteller angestellt, dass man, wenn man Pech hat, bis man es zum Fotografen schafft, auch durchaus mehr als ein Tag vergehen kann. Hilfreich ist es, wenn man bereits wartet bevor die Büros aufgesperrt werden oder wenn man 500/=, mit ausländischem Wohnsitz auch 1000 bis 2000/= für einen "Guide" investiert.

    Interessant aber für die Glaubwürdigkeit Kenyanischer Pässe nicht sehr hilfreich finde ich, dass die hilfreichen Guides die Bearbeitung derart beschleunigen, dass die Beamten leider keine Zeit mehr haben, vorgelegte Unterlagen anzufassen oder zu lesen......

    Auch bei der Abholung ist es hilfreich, sich durch einen Guide beraten zu lassen (ca. gleiche Kosten), andernfalls muss man mehrfach anstellen - allerdings dauert es in jedem Fall nicht länger als ein Tag.

    Die Gesamtdauer der Passausstellung von Foto gemacht bis Pass in der Hand sollte sich tatsächlich mit 14 Tagen ausgehe, eine Reservewoche kann natürlich nicht schaden.
    Meine Freundin hat innerhalb von 3 Wochen ihren neuen Pass erhalten...in Kisumu. Sie musste zweimal hin, einmal zum beantragen, das zweite Mal zum Abholen, nach Benachrichtigung per SMS. Ging problemlos...aber sie lebt auch dort, in Kenya
    Images
    • Passport_Julia_0.jpg

      113.95 kB, 1,175×1,280, viewed 1 times

    Post was edited 1 time, last by “Roland” ().

    Neuester Stand ist, dass wieder die Druckmaschine kaputt ist und hunderte, wenn nicht sogar tausende Antragsteller auf ihren Pass warten. Wohl dem, der ausreichend Aufenthalt in Kenia gebucht hat. Pole pole kann auch puren Stress bedeuten. Diese Info bezieht sich auf das Paßamt Mombasa. Ob es außer in Nairobi und Mombasa noch andere Druckmaschinen gibt, entzieht sich meiner Kenntnis ... Jetzt wäre Zeit für die Regierung um Laufzeitverlängerung für die alten Pässe nachzudenken.
    Ups - hat Kenya doch die Druckmaschinen geteilt?

    Bisher hat es doch immer geheißen, dass jetzt die Pässe nur in Nairobi gedruckt werden (können). Der von meiner Frau sollte ziemlich sicher in Nairobi gedruckt worden sein (Antrag Mombasa) - zumindest wurde ihr angeboten, ihn ein paar Tage früher in Nairobi abzuholen (kito kidogo vorausgesetzt). Auf den Botschaftsseiten und in den "Standard" Newsseiten steht's auch so?!
    Aber das war doch die Maschine für den analogen Pass? Die neuen sind ja aus Pakistan - und soweit mir gesagt wurde kann nur noch in Nairobi gedruckt werden (wegen der Korruptionsbekämpfung)??
    Sie kann nach verschiedenen Quellen 2000 Pässe pro Tag produzieren, der Chip für Fingerabdrücke und Foto wird automatisch mit in den Deckel verpresst.

    tigerhai wrote:

    Die Echtheit der Aussage kann ich nicht verifizieren.


    Zumindest mit einem Foto und dem Link zum "Standard" Artikel zur Druckmaschine kann ich weiterhelfen:
    https://www.standardmedia.co.ke/article/2001267106/technical-hitch-affects-production-of-new-passports

    Diverse High Comissioner Homepages behaupten auch, dass nur noch in Nairobi gedruckt werde - und mehr als maximal 2000 sollte es nicht kosten, sich in Mombasa nicht (oder nur wenig) anstellen zu müssen. Es gibt im Net zahlreiche Beschwerden, dass man teils sehr lange wartet - aber auch die Information dass man, wenn man im Ausland wohnt, sich in Nairobi gleich an den "Officer in Charge" wenden kann, der einem, wenn man das nachweisen kann, tatsächlich helfen wird (ohne Geld).

    Und Uhura hat mehrfach (zuletzt in Namibia versichert, dass es in Kürze "Passerfassungsbeamte" geben soll, die Foto & Fingerprint in den Botschaften erfassen, so dass Kenyaner den Pass auch abroad bekommen. Ob das jedoch jemals etwas wird?? Auf der Botschaftsseite der Kenya-Botschaft Berlin steht, dass man einen Ersatzpass für € 20 bekommen kann um nach Kenya heimzureisen (allerdings wird man dann in Kenia wahrscheinlich die Kosten für einen "verlorenen" Pass aufgebrummt bekommen.

    In jedem Fall ist die Art, wie die alten Pässe "plötzlich" ungültig werden, nicht eben professionell geplant und einfach für die Betroffenen.
    Das mit der englischen Maschine war natürlich ein Witz. Das die neue Maschine aus Pakistan kommt hielt ich auch für "einen Scherz am Rande". Kein deutsches Qualitätsprodukt, oder eine chin. Kopie. Pakistan ? Na gut, ich halte mich mal zurück. Ich werde meiner Frau noch den Tip geben, nochmals die "Überzahlung" anzusprechen. Mit Hinweis auf eine Meldestelle für korrupte Beamte sollte dies möglich sein. Aber wie ich die Kenianer kenne ist das Geld schon ausgegeben ...
    Für die Einreise in Kenia denke ich braucht man keinen Pass. Da gibt es doch noch die ID Card ? Die ist ja nach wie vor gültig. Aber wie ich ja schon zuvor erwähnte ... Möglichkeiten Zusatzeinkommen zu generieren ...
    Nach nahezu 4 Wochen kein Pass. Ein Desaster für viele, die den Rückflug schon vorzeitig gebucht hatten. Auch meine Frau hat nun ihren Aufenthalt verlängert ... Scheinbar kommen sie in Nairobi den Druckaufträgen nicht nach. Das kommt davon, wenn man innerhalb eines Jahres alle mit neuen Pässen ausstatten will ...

    New

    Hallo Miteinander
    Ich habe einen neuen Stand der Dinge betr. Neuer Pass
    Ich habe über Bekannte in Berlin erfahren (die Frau die mein Freund kennt), das der neue Pass in Berlin erstellt wird.
    Folgender Ablauf: Anmelden bei eCitizen, dann Dokumente die Verlangt werden nach Berlin senden, und zuletzt bekommt man einen Termin zur Abholung des Passes. Dieser Termin ist innerhalb 3 Tagen.