Tipps für Remonstrationsschreiben aufgrund Ablehnung wegen "Rückkehrprognose"?

    Tipps für Remonstrationsschreiben aufgrund Ablehnung wegen "Rückkehrprognose"?

    Hallo und einen schönen Gruß an Alle hier im Forum,

    ich habe mich gestern hier angemeldet, um etwas mehr über die Problematik mit der Ausstellung eines Visums für in Kenia lebende Personen zu erfahren.
    In meinem Fall ist es so, dass ich über eine gute Freundin, die selbst Keniatin ist, deren beste Freundin kennengelernt habe. Diese lebt jedoch in Kenia und bisher fand unser Kontakt eher digital statt (WhatsApp, Telefonate, Video-Calls).

    Nach einiger Zeit haben wir dann beschlossen, uns persönlich kennenzulernen.
    Ich möchte sie über Weihnachten und Neujahr zu mir einladen.
    Also wurde ein Visum mit allen nötigen Dokumenten beantragt (inkl. Verpflichtungserklärung, Einladungsschreiben, Reisekrankenversicherung).

    Leider wurde das Visum abgelehnt mit der Begründung, dass der Rückkehrwille meiner Bekannten aus Kenia angeblich nicht ausreichend nachgewiesen sei.

    Zur Info:
    Sie ist 33 Jahre, hat einen festen Arbeitsplatz und sie lebt mit ihrer Mutter zusammen, die sie auch finanziell unterstützt, bzw. versorgt.
    Vermögen, Grundstück/e oder Grundbesitz hat sie nicht.
    Ebenso ist sie ledig, hat auch kein Kind und kommt auch nicht aus priviligierten Verhältnissen.

    Ich vermute mal vorsichtig, dass schon alleine aus diesen Gründen die Ablehnung relativ schnell beschlossene Sache in der Deutschen Botschaft in Kenia war.
    Nur... was um Himmels Willen soll diese Frau noch an Nachweisen erbringen, wenn die Situation eben genau so ist?
    Wieso unterstellt die Deutsche Botschaft in Kenia einfach dieser Frau, dass sie nicht in ihr Heimatland zurückkehren wird? Für mich ist das absolut unverständlich und nicht nachvollziehbar!!

    Nun wollen wir ein Remonstrationsschreiben an die Deutsche Botschaft in Kenia richten, um vielleicht doch noch das Visum für meine Bekannte zu erhalten.
    Ich habe schon viel darüber gelesen, dass dies nur schwer möglich ist... dennoch wollen wir es nicht unversucht lassen.

    Daher nun meine Frage an das Forum, ob mir/uns jemand aus dem Forum dabei helfen kann, dass wir mit dem Remonstrationsschreiben Erfolg haben.
    Gibt es bestimmte Dinge, die wir schreiben oder nachweisen können, damit wir mit der Remonstration Erfolg haben?

    Wir würden uns sehr über Eure Tipps freuen... Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Schöne Grüße,
    Yank