Heirat einer Kenianerin

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    In der BRD kommst du mit Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht weit , in Oestereich denk ich auch nicht. Es gibt fuer alles eindeutige Bestimmungen bzw. Ordnungen. Immer vorher auf den Offizellen Seiten informieren. Noch besser persoenlich den Kontakt suchen und sich alles schriftlich geben lassen.

    Danke fuer den Hinweis zum Fuehrungszeugnis.

    254michael wrote:

    Tja, ich fürchte nur dass sich weder eine DE noch eine AT Behörde auf fixe Terminzusagen einlassen wird. Die DE Botschaft hat ihre Vertrauensanwälte und die brauchen einfach was sie meinen zu brauchen....


    Deshalb hatte ich in Tansania geheiratet.
    Deren Bedingungen waren erfüllt und wir hatten die Urkunde.
    Diese wurde Legalisiert und Über-beglaubigt.
    Den Kram in Deutschland eingereicht und laufen lassen.
    (Nach 4 Monaten hat das Landgericht dann das Bürgerbüro aufgefordert endlich die Sache um zutragen.)
    Seit dem ist alles Eingetragen.
    Es gibt wie gesagt eine Liste der erforderlichen Dokumente. Diese bekommt man beim Standesamt. Es wird im Normalfall nach erfolgreicher Pruefung beim Standesamt dann mit dem Antragsteller ein Termin zur Eheschliessung vereinbart. Mit dem Sprachtest Zertifikat und noch so ein paar andere Sachen bekommt Ihr ein Eheschliessungsvisum. Ich empfehle trotzdem alles ueber einen Anwalt laufen zulassen oder wenn man juristisch gut drauf ist selbst alles zu machen. Wichtig sind die Fristen (Ehefaehigkeitszeugnis 6 Monate usw.)
    Glaube nicht das es ein leichter Weg ist. Nach fast 5 Jahre sind wir immer noch nicht durch da Kenianische und Deutsche Behoerden wie Gerichte einfach unprofesionel und unmenschlich sind.
    Wichtig ist das Ihr die Originale Geburtsurkunde deiner Frau einreicht welche absolut stimmig mit Ihrer ID und saemmtlichen anderen Dokumenten ist. Also bei der Beantragung peinlichst genau darauf achten das die Details stimmen. Das ist in Afrika ein grosses Problem. Falls der Name aus welchen Gruenden auch immer mal geandert wurde braucht Ihr eine Dokument welches sich Deed Poll nennt (Namensveraenderungserklaerung). Dafuer braucht Ihr unbedingt einen Anwalt der Notarisch beglaubigt.

    Post was edited 1 time, last by “Kijana” ().

    New

    Hallo,
    ich lese hier schon eine ganze Weile mit und brauche nun eine kurze EInschätzung zum weiteren Verfahren.

    Ich habe am 14.11. in Nairobi (Sheria House) geheiratet. An dem Tag haben wir nur die graue Heiratsurkunde bekommen. Auf das Blaue Dokument mussten wir warten.

    Wir waren allerdings bereits am 18.11. bei der deutschen Botschaft in Nairobi, um die Heirat registrieren zu lassen, wofür uns natürlich noch das blaue Dokument fehlt. Wir konnten allerdings alles bereits anmwelden und vorbereiten und meine Frau brauch nur noch die blaue Urkunde nachzureichen.

    Seit heute haben wir nun auch die blaue Urkunde. Muss diese Urkunde vom "Ministery of Foreign Affairs" vorher beglaubigt werden, bevor die Botschaft das Dokument anerkennt? Wir haben bereits alle anderen Dokumente eingereicht (graue Urkunde, Geburtsurkunde meiner Frau, etc., natürlich mit Kopien und als Orginal, die wurden auch anstandslos angenommen).

    Muss diese blaue Urkunde nun noch vorher beglaubigt werden?

    Der Termin für das Familienzusammeführungsvisum steht in zwei Wochen an. Kostet das Visum auch 75€?

    Vielen Dank für eure Antworten

    New

    Gratuliere..... Nein. Der blaue Lappen muss direkt zur Botschaft. Er braucht nicht doppelt beglaubigt werden. Unsere blaue Urkunde wurde zumindest im Mai 2018 in der Visumsabteilung so anerkannt. Deine Frau muss beim Vorstellungstermin entweder fließend Deutsch mit dem Beamten reden können oder das A1 Zertifikat vom Goetheinstitut vorlegen. Bitte beachte, dass du ebenfalls eine blaue Urkunde für dich hast, damit du die nach Deutschland mitnehmen kannst. Die brauchst du zur Vorlage in Deutschland (Steuerklasse, Familienzuschläge u.s.w.). Ca. 1 Woche nachdem deine Frau den Antrag gestellt hat, wirst du in Deutschland unter deiner Adresse vom Einwohnermeldeamt angeschrieben und einer peinlicher Befragung unterworfen. Du muss angeben, ob du wirklich mit der Kenianerin verheiratet bist, wieviel andere Personen bei dir wohnen, dein Einkommen nachweisen und angeben, ob du noch Unterhalt zahlen musst. Obwohl ich meine, dass das gegen das Ausländergesetz ist, empfehle ich die Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten. Das Formular wird auch an Nichtdeutsche geschickt. Und die müssen gem. Ausländergesetz diese Fragen beantworten. Wenn du also in Nairobi auf das Visum deiner Frau wartest, kann es sein, dass dein Brief in Deutschland niemand ließt. Das bedeutet, dass deine Frau auch kein Visum bekommt. Viel Glück.

    New

    Hallo higgy
    vielen Dank für deine Antwort.

    meine Frau kann die Sprachkenntnisse nachweisen, sie hat schon recht früh damit angefangen. Sie hat bereits den A2 und macht gerade den B1, wo sie nächste Woche die Prüfung.

    fürs Visum nicht notwendig, aber sie möchte ja auch hier in DE leben und arbeiten.

    Ich bin erst mal wieder in DE und warte dann auf die „Befragung“. Eventuell kannst du mir noch eine Frage beantworten: brauch meine Frau für das Family Reunion Visa auch einen Nachweis, dass sie bereits kranken versichert ist? Also wie bei einem Besuchsvisum?

    Laut Dokumentenliste für das Visum, ist dies nicht der Fall.

    New

    Deine Frau muss eine Krankenversicherung für die Einreise nachweisen. Sie gilt 92 Tage. Wenn sie in Deutschland angekommen ist muss sie in eine regulären Krankenversicherung abschließen z. B. GKV. Die KV für das Visa heißt Care Visa Protect und kann bei der Care Concept AG abgeschlossen werden: care-concept.de/auslandsversicherung_visum.php Am Besten du läßt dich vorher beraten: +49 228 97735-0. Ich hatte sie bestellt und ausgedruckt und dann unter Nennung der Vorgangsnummer des Antrags mit DHL Express zur Botschaft geschickt.

    New

    Die Versicherung kannst du später nachreichen. Sie ist erforderlich für die Erteiling eines Visum. Schick sie als pdf zum Ausdrucken in Kenia. Damit ist die Botschaft zufrieden. Hier ist die Internetseite des AA mit allen Informationen und Anträgen: germania.diplo.de/ru-de/servic…onId=item-1606606-3-panel. Auf dieser Seite bei Familiennachzug mal das Formular Ehegattennachzug durchlesen. Da steht das mit der Krankenversicherung. Hier noch ein Tip zum Ausfüllen des Antragsformulars: Die Frage 7. Wird ständiger Wohnort außerhalb der Bundesrepublik Deutschland beibehalten? muss mit Nein beantwortet werden und das Kästchen vor "Ich beabsichtige, mich nicht länger als zwölf Monate im Bundesgebiet aufzuhalten und beantrage ein Visum mit einer Gültigkeit für den gesamten Aufenthaltszeitraum." nicht ankreuzen, auch wenn deine Frau innerhalb des folgenden Jahres Kenia besuchen will. Wenn sie diese Fragen falsch beantwortet bekommt sie kein Visum für den Familiennachzug.

    New

    Hallo Darkblade08,

    wenn du doch verheiratet bist, befrage dich doch mal bei deiner Krankenversicherung wie es mit Familienversicherung ist.

    Meine Frau hat kein eigenes Einkommen (in Deutschland) und in Tansania geringfügig und nicht regelmäßig.
    Somit ist sie mit mir Familienversichert.
    Für meine Stieftochter muss ich nachweisen, dass ich den Unterhalt weitgehend trage, dann wird auch sie Familienversichert (wenn wir nach Deutschland kommen).
    Für unsere Kinder würde es sowieso gelten.

    Hatte damals beim Visa die Familienversicherung (Anmeldung) vorgelegt. Jetzt hat meine Frau eine Krankenversicherungskarte.
    Für die Stieftochter werde ich (beim Visa) auch die Anmeldung vorlegen.


    Doch bitte vorher absprechen. Nicht dass man die Familien Versicherung ablehnt und man dann ohne ist.

    New

    Ich kann auch eine Familienversicherung empfehlen. Ich bin selber privat versichert. Das ist der größte Sch... da gibt es keine Familienversicherung, der Versicherungsvertrag ist € 900 im Monat und sie bezahlt nicht alles, was eine GKV bezahlt. Allerdings kann man keine GKV für Personen abschließen, die nicht mindestens ein Aufenthaltstitel von mindestens einem Jahr haben. Deswegen der Umweg über die Visa care Versicherung.

    New

    Die AOK versichert Frau und Kinder( bis zum 18 Lebensjahr ) mit.
    Was das genau kostet kann ich nicht sagen , sollte aber nicht viel mehr kosten.
    Mir wurde gesagt das dies aber erst moeglich ist wenn sich die Familienangehoerigen im Land befinden.
    Sicher wird dann ein Aufenthaltstitel zur vorlage verlangt.

    New

    Also ich hatte mich damals bei meiner GKV befragt. Man gab mir das Anmeldeformular (nach Beratung).
    Ja, es gilt erst wenn man im Land ist.
    Ich war damals gelandet, bin auf's Einwohneramt und habe meine Frau angemeldet.
    Mit Meldebescheinigung und Anmeldung zur GKV und mit Bild für die Karte abgegeben.
    Bekam sofort eine Nummer zugeteilt (für Notfall) und zwei Wochen später die Karte.
    Familienversicherung kostet nichts extra (Außer meine Frau hätte eigenes Einkommen. Da gibt es dann Berechnungen. Ab einer gewissen Höhe müsste sie sich dann selbst Krankenversichern, das würde aber eine geregelte Arbeit voraussetzen und wäre dann recht automatisch.).

    Den Flug hatte ich mit Kreditkarte bezahlt die auch Reiseversicherung beinhaltet (auch für Familie).
    Somit war der Flug auch abgedeckt.

    Nur Erfahrungswert Stand 6/2018