Bornagain Orphans

    Bornagain Orphans

    Hallo

    Ich habe eine Frage.
    Kennt jemand das Waisenhaus der "Bornagain Orphans" in Ukunda?
    Ich war schon drei mal zu Besuch dort. Habe Kleider, Fussbälle, Schreibwaren und Geld gespendet. Ich habe jedoch das Gefühl, dass da etwas nicht ganz koscher ist. Bei jedem Besuch wurde von 90 bis 120 Waisen gesprochen, die da beheimatet sein sollen. Auf meine Frage wo die Kinder dann sind, wurde mir knapp geantwortet, dass diese in der Schule sind. Komischerweise sind sie auch in der Schule, wenn gerade Schulferien sind... Zudem haben in den Räumen unmöglich so viele Kinder Platz. Auf meine Fragen diesbezüglich habe ich keine befriedigende Antworten bekommen.
    Wenn jemand Infos zu diesem Waisenhaus hat, wäre ich froh davon zu erfahren bevor ich wieder irgendwelche Spenden tätige. Ich helfe sehr gerne (im Rahmen meiner Möglichkeiten). Jedoch möchte ich nicht irgendeiner dubiosen Organisation das Geld in den Rachen stopfen, da es doch in Kenya wirklich viele bedürftige Menschen gibt.

    Vielen dank für eure Antworten.

    Re: Bornagain Orphans

    Ich habe fast die ganzen 7 Jahre (1997-2004) in Ukunda gelebt. Ich habe noch nie von einem Kinderheim in Ukunda selber gehört. Es gibt eines an der Küste, ein wenig auserhalb von Ukunda. Dort kann man aber alles besichtigen und auch sehen wie es den Kindern geht. An die Hundert Elternlose Kinder gibt es gar nicht in Ukunda und Umgebung!.

    Kontaktiere mal die Gudrun vom Kinderheim in Msambweni kenia-hilfe.com. Die müsste bestimmt von diesem Kinderheim wissen. Übrigens. Ein Kinderheim MUSS als Kinderheim angemeldet werden. Es muss als Paiere geben die diese eindeutig belegen. Diese mal verlangen, aber die Originale und nicht irgendwelche selbgebauten Fotokopien. W

    Dieser Trick ist in Kenia weit verbreitet. Nach dem Besuch wird alles was gespendet wird, wieder in Geld umgesetzt. Selbst wenn man den Schulen das Schulgeld überwiesen hatte, haben anschließend die Eltern und der Schulrektor halbe halbe gemacht. Lebensmittelspenden werden sofort in Geld oder Schnaps umgewandelt.
    Lieber Spenden an solche von Deutschen geleitete Kinderheime wie das in Msambweni oder in Kilifi DIREKT abgeben oder überweisen. Dann haben die Kinder auch wirklich etwas davon.

    Typich Kenia. Selbst Kinder müssen herhalten um sich zu bereichern. Moral und Verantwortungsgefühl sind in Kenia völlig unbekannt. Die Hauptsache ist, das der eigenen Bauch voll ist .....................................

    .
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: Bornagain Orphans

    Ist mir gerade wieder eingefallen. Das Kinderheim bei Ukunda heißt "Diani Childrens Village"

    Ich würde bei meinem nächsten Besuch in Kenia mal nach "Kwale" (ca.25Km von Ukunda) fahren, und dem Childrens Departement von der Erfahrung erzählen. Wenn da was nicht stimmt wird es bestimmt heftig rauchen, Das Childrens Department reagiert auf derartigen Beschiss sehr heftig.......
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: Bornagain Orphans

    Das "Diani Children Village" wird, so meine ich, von einem Herrn Matiba und seiner Deutschen Frau geleitet. Ich war nie zu Besuch da. Aber den Kindern soll es dort ziemlich gut gehen......

    Dieses "Diani Children Village" ist aber bestimmt nicht das "Bornagain Orphans" Kinderheim das ganz oben von Lester genannt wird.
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: Bornagain Orphans

    Vielen Dank für die Infos.

    Das Waisenhaus Bornagain Orphans hat nichts mit dem Diani Children Village zu tun. Bornagain liegt an der Strasse von Diani nach Ukunda auf der Rechten Seite ca. 500 m vor der grossen Kreuzung. Ist ein wenig versteckt hinter dem "Fussballplatz". Der Leiter nennt sich Pastor Mwarigha Malagho.

    Liebe Grüsse
    Lester

    Re: Bornagain Orphans

    Gerade diese Gegend, rund um diese große Kreuzung, kenne ich sehr genau. Wenn da ein Kinderheim wäre wüßte ich davon. Fahre mal beim nächsten Besuch nach Kwale zum Childrens Departement. Die werden sich freuen. :evil:
    Wenn Du kein Englisch kannst, wird sich bestimmt jemand finden der Dich begleitet.

    Gruss
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: Bornagain Orphans

    Aber täusch Dich nicht, daß das childrens department eingreift.


    Von einem Kinderheim nahe Ukunda; wo es evtl. nicht mit rechten Dingen zugeht, habe ich auch gehört, weiß aber den Namen nicht.
    Es soll von einer deutschen Frau betrieben werden, die mit einem Kenianer verheiratet ist.

    Post was edited 2 times, last by “Nora” ().

    Re: Bornagain Orphans

    Wie das in Kilifi ist weiß ich nicht, aber das Children Departement in Kwale habe ich selber erlebt. Die sind gleich mit der Poliezi aufgetaucht. Da mag es sicherlich auch so manche Mauschelei geben, aber fast 100 Kinder bleiben niemals von denen unbeaufsichtigt. ....
    Das es ist dem fraglichen Kinderheim in Ukunda überhaupt ein einziges Kind gibt, glaube ich eh nicht. Da hält sicherlich nur jemand seine Taschen auf.

    Greetz
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: Bornagain Orphans

    Ich habe gerade gehört, das wohl doch jemand versucht hatte in Ukunda ein Kinderheim zu eröffnen. Die Heimleiterin soll sich aber mit 50.000€ unterschlagenem Geld aus dem Staub gemacht haben. Das Projekt hat sich somit erledingt. Weiß da jemand mehr?
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.