Search Results

Search results 1-20 of 75.

  • User Avatar

    Re: Das gibt es auch

    Colonial - - Gute Erfahrungen

    Post

    Alles schoen und gut, aber die Farben Schwarz und Weiss gemischt ergibt normal Grau. und wenn sich dann der Alltag dann noch ins graue veraendert, ist es dann auch meistens mit der Beziehung zu Ende, leider. Ade , es waer so schoen gewesen ! Oder vielleicht, ich probiers nochmal......?

  • User Avatar

    Re: So erkennt man wahre Liebe

    Colonial - - Warnungen

    Post

    Wahre Liebe in Afrika ? Gibt es nicht! Alles nur Angabe und nur aufs Geld ausgerichtet. Du bist nur gut, wenn du immer alles bezahlst und ja nicht fragst, wofuer es ist. Eine ehrliche Antwort erhaellst du sowiso nicht, nur lausige Ausfluechte. Und fuer diese gibt es ein gut gefuelltes Woerterbuch, auch meistens bekannt. Aber eben auch , Liebe ist wenn man.................!? Ja eben, was ?

  • User Avatar

    ist manchmal schwer abzuschaetzen. Terror hat viele Gesichter. in Kenya sicher latent vorhanden, aber leider auch von den eigenen Leuten ausgefuehrt. Radikalisierte Muslime, meist Jugendliche und von fanatischen Muslimkleriks aufgehetzt, sind im Moment das groesste Uebel. Nebst anderem, Arbeitslose, keine Jobs, Stammesprobleme (Trybes), Kriminalitaet, Politik und noch vieles mehr. Und da ist noch der Einmarsch der Kenya-Army in Somalia zu vermelden. Hat nicht viel gebracht, nur noch mehr Zwietra…

  • User Avatar

    @Nibusu Sorry,kleiner Schreibfehler. Kann jedem passieren................!

  • User Avatar

    @ Nibusu Da sind wieder mal welche ueber das leider leidige Kenyacops Thema gestolpert. Wie das hier gehandhabt wird, ist ja inzwischen auch den meisten klar. Und auch die Hintergruende dieses Verhaltens sind auch schon mehrfach ausgelootet worden. Was aber leider fehlt, ist das Verstaendniss dieses Verhaltens. Es ist leicht, ueber Alles und Jedes herzufahren, Gruende und Ursachen sind ja massenhaft vorhanden, und natuerlich auch Behauptungen jeglicher Art und Weise. Ich lehne es ab, einfach all…

  • User Avatar

    Hy,all together. Ist mir auch schon passiert und nicht nur einmal. War sicher mein Fehler. Aergerlich, wenn man den ganzen Roman nochmals runterholen muss. Aber es ist so, dass die zweite Version meistens auch besser herauskommt. Und meistens auch erheblich kuerzer. Also nicht aufgeben, sondern es halt nochmals vesuchen. Und in der Kuerze liegt die Wuerze. Good luck !

  • User Avatar

    Der Titel sollte eigentlich noch etwas ergaenzt werden. Naemlich als Menschenjagd auf kenyanische Weise. Gepaart mit eintraeglichem Loesegeldeinkommen. Sogenanntem Freikauf, rentiert in jedem Fall. Fast wie eine somalische Schiffskaperung mit anschliessender Loesegeldforderung. Das Verfahren gleicht sich. Auf gewisse Weise auch verstaendlich, die schlecht bezahlten und miserabel gehaltenen Kenyacops halten sich auf diese Weise mit diesen fragwuerdigen Machenschaften ueber Wasser und polieren so …

  • User Avatar

    Das Schwert des Domakles, ein Begriff aus der griechischen Mythologie, damit gemeint ist eine ueber uns schwebende Gefahr, die jederzeit und ueberraschend auftreten und zuschlagen kann. Eben dieser heimtueckische und unheimliche Virus, genannt Ebola. Schon lange latent vorhanden, aber noch nie in diesem momentanem Ausmass aufgetreten. Aber der jetzt endlich in seiner ganzen Gefahr erkannt und gefuerchtet wird, weil bis dato noch nichts existiert, was diesem Virus Parolie bieten kann. Der afrikan…

  • User Avatar

    Re: Hospitalityclub

    Colonial - - Gute Erlebnisse in Kenia

    Post

    Du musst ja ein unheimlich gutes Moneypflaster oder finanzielle Ruecklagen haben, dass Du so freimuetig daher reden kannst. Was hat Dich zu dieser Idee inspiriert? Ganz sicher nicht einer von uns alten *Kenyahasen* ! Wir haetten Dir das schon vorher ausgeredet oder abgeraten. Beispiele dazu gibts ja mehr als genug, man muss nicht mal extra suchen. Abzocken ist naemlich eine kenyanische Spezialitaet, die sie meisterhaft beherschen. Aber was solls, erfahren muss man es immer selbst !

  • User Avatar

    Re: Alkoholkontrolle

    Colonial - - Sonstiges

    Post

    Da haben sie aber noch lang nicht alle erwischt und die Busse ist auch zu niedrig. Schreckt zu wenig ab! Also so wird froehlich weiter gesoffen and gefahren...........

  • User Avatar

    Re: Malariaprophylaxe

    Colonial - - Willkommen

    Post

    Hy, das Medikament heisst Coartem von Novartis. Es sind 24 kleine Tabletten, je 8 Tabl. pro Tag, 4 morgens und 4 Abends. Steht auch auf dem Beipackzettel. Fuer Magenempfindliche Leute gibts auch Injektionen, je eine Injektion pro Tag. Ist zu empfehlen, ist etwas teurer. Aber viel vertraeglicher als die starken Tabletten! Lebe schon lange hier und habe es bei mir ausprobiert, mache nur noch das. Good luck.

  • User Avatar

    wer will was..........

    Colonial - - Dies und das

    Post

    .........oder Ausverkauf der Heimat, oder wem gehoert eigentlich noch etwas! Nach diesen fast endlosen Abhandlungen ueber Kolonialismus, Kapitalismus, Eigentumverhaeltnisse, Ausbeutung etc, die Reihe ist leicht zu verlaengern, so ist man geneigt, dass sich Afrika zu einem Ausverkauf- Laden entwickelt und den Meistbietenden zugeschlagen wird ! Wer das auch immer ist oder war, ist hinlaenglich bekannt. Die Liste ist auch leicht zu verlaengern und auch die sog. *Kaeufer* sind im Telefonbuch der Int…

  • User Avatar

    ........Faellt selbst hinein ! WAS hier in Kenya im Moment so ablaeuft, ist kaum zu glauben. Die Geruechtekueche brodelt wie verueckt. Die 7 guten Jahre sind vorbei, die 7 schlechten Jahre sind im Anmarsch, analog wie im alten Aegypten,zu Moses Zeiten. Die kleine weisse Minderheit wird zum Suendenbock erklaert und suksessiv aus dem Lande gedrueckt. Mit Repressalien jeder Art, ganz a la Zimbabwe, das fruehere Rodesien. Afrika den Afrikanern, der neue Slogan ! Ueber die Folgen ist man sich hier no…

  • User Avatar

    War zu erwarten ! Es wurden viel zu lange Termine geschoben und wieder verschoben. Die ICC Strategen wurden auf kenyanische Weise ins Abseits manipuliert und die beiden Halbgoetter als Helden im Kampf gegen die weissen Neo-Kollionalisten gefeiert. Die sog. Zeugen wurden gekauft oder unter Druck gesetzt, Zeit dazu war ja zur Genuege vorhanden. Ein Paradebeispiel, wie man einen so wichtigen Prozess verlieren kann................. Leider !

  • User Avatar

    Re: Tausendundeine Nacht + 1

    Colonial - - Dies und das

    Post

    @ chui Nur so nebenbei : habe mich bis dato noch nie als Maerchenerzaehler betaetigt, wobei die meisten dieser netten Geschichten ein gutes Ende haben. Aber Ausnahmen gibt es da auch. Und diese Geschichte gehoert dazu. Wie es sich hier so abspielt, Berichtigungen und Ausreden sind an der Tagesordnung, die jeweiligen Gremien ueberbieten sich gegenseitig um den negativen Eindruck abzuschwaechen oder zu verwaessern. Wie weit das geht wird sich weisen, Bestrebungen, den uebermaessigen Alkoholkonsum …

  • User Avatar

    Tausendundeine Nacht + 1

    Colonial - - Dies und das

    Post

    Die allseits bekannten Maerchen aus diesem Buch haben eine neue, bisher unbekannte Version erhalten. Autoren dieser neuen Geschichte sind der Nakada-Chairman und div. Mitarbeiter dieser Institution. Aufgabe dieses Gremiums ist die Einfuehrung und Kontrolle eines neuen Gesetzes ueber Alkohol-Konsum ueberall und zuhause !! Zugrunde gelegt wird natuerlich eine neue Taxe, 1000 SH, und die Ausstellung einer sog. Lizenz, die bei den entstprechenden Polizeistationen erhaeltlich ist. In welche Haende da…

  • User Avatar

    Was sind das fuer Leute, die sich zu solch absurden unmenschlichen Handlungen hinreissen lassen. Es sind vermutlich dieselben, die ihre eigenen Leute auf Grund und Anschuldigungen der Ausfuehrung von Witchcraft oder Hexerei, schonungslos umbringen. Meist vorwiegend aeltere oder alte Menschen beiderlei Geschlechts. Man fuehlt sich ins tiefste Mittelalter versetzt, ins Zeitalter der Inquisition, die sog. dunkle Zeit mit ihrem Hexenverfolgungswahn und unzaehligen unschuldigen Opfern. Das diesmal au…

  • User Avatar

    Re: Rassismus in Afrika?

    Colonial - - Info

    Post

    Das unseelige Schlagwort Rassismus, das in Afrika sehr verbreitet und auch den hellhaeutigen Nichtafrikanern mit Vorliebe vorgehalten wird, meistens wenn es sich um Ansichten oder Kritik an Zustaenden hier zu Lande geht. Ein beliebtes Ausweichen auf unangenehme Hinweise, hinsichtlich Stellungsnahme jeglicher Art, oder auch Anzeichen von Unverstaendniss, ueberfordert, was auch immer. Wer dann schlussendlich als Rassist taxiert wird, bleibt Ansichtssache und kann nicht genau definiert werden. Blos…

  • User Avatar

    Re: Ich will eine Kenianerin heiraten

    Colonial - - Info

    Post

    Schade, da hat sich jemand im Ton vergriffen. Die Antwort koennte auch sein, dass sich ein junger Schnoesel seiner Ausdrucksweise nicht bewusst war. Aber wir *alten Saecke* koennen grosszuegig darueber hinwegsehen, unser *Fell* ist immer noch intakt. Ganz nach der Devise, Old is Gold ! Hakuna matata............

  • User Avatar

    Paradies Europa............

    Colonial - - Dies und das

    Post

    ........oder was sich viele Immigranten darunter vorstellen wollen. Das Problem dieser Massen, die um jeden Preis ihre angestammten Heimatlaender verlassen, ist nicht in Europa zu loesen. Auch nicht mit Geld oder irgendwelchen Versprechungen. Der Anreiz eines besseren Lebens steht in krassem Gegensatz zu den Umstaenden, in den die sog. Fluechtlinge gelebt haben. Verstaendlich, dass da viele weg wollen. Armut ohne Ende, keine Hoffnung auf Aenderung, misreable Lebensbedingungen,unfaehige und korru…