Das Kenia-Virus

    Das Kenia-Virus

    Das Kenia-Virus

    Das Kenia-Virus ist ein im Blut nicht nachweisbarer Erreger, der regelmäßig Touristen befällt, die das ostafrikanische Land bereisen. Erste Symptome treten bereits auf der Rückreise nach Deutschland auf und äußern sich in tiefer Sehnsucht nach einem weiteren Urlaub. Fast unweigerlich werden vom Virus befallene Personen nach Kenia zurück kehren – zumeist viele Male.

    Bild:
    Wenn Du einmal afrikanischen Boden betreten hast, kannst du den Staub nie mehr von Deinen Sandalen schütteln.

    Es gibt einige ganz typische Infektionsorte in Kenia. Dazu gehören die Küste Kenias, aber auch einige Nationalparks. Im Bild werden einige der bekannten Orte gezeigt, nach deren Besuch von einer Infektion berichtet wurde.

    Die genauen Infektionswege sind den Wissenschaftlern allerdings noch unbekannt. Man vermutet eine Übertragung durch die Luft.

    Aktuell gibt es keinen bekannten Impfstoff gegen das Kenia Virus.

    Das wirksamste Gegenmittel zur Bekämpfung der Symptome ist das Buchen einer weiteren Kenia-Reise. Allerdings besteht dabei die Gefahr einer erneuten Infektion.

    Das Buch 'Karibu Nairobi beschreibt mein Leben.https://www.amazon.de/kindle/dp/B01GKCRO6Y

    Aufgewachsen im ländlichen Vihiga, zum Studium nach Nairobi gekommen und dann nach Diani Beach verschlagen. Die dabei gemachten Erfahrungen mit Mzungus sowie viele Details über Kenia liebevoll und detailgenau erzählt in einem einzigen Buch. Ich würde mich über Deine Meinung zum Buch sehr freuen.

    Der YouTube-Kanal mit vielen Infos über Kenia: youtube.com/channel/UC6onRqel3jQscHT0QWxxPcg