Diskusion Verhalten Afrikaner / Mzungus ;-)

    Diskusion Verhalten Afrikaner / Mzungus ;-)

    @PIT10405

    Ungmöglich mit ihnen in Kontakt zu kommen? Warum? Weil sie jetzt etwas mehr Selbstachtung haben? Einfache - für Weisse dreckige - Arbeit finden. Geld verdienen! Nicht mehr ihren Körper, Ihre Ehre verkaufen müssen?

    Ich gehe nach dem lesen deiner Beiträge davon aus, dass du mehr Erfahrung mit Kenia/Afrika hast als meine Unwichtigkeit. 100x mehr in Kenia zu GAST warst. Aber dass ich das Unmögliche vor dir geschafft habe wundert mich dann doch.

    trotzdem danke.
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Afrointroductions

    Ich werde das Gefühl nicht los, das sich hier jemand unter "fremden Deckmäntelchen" herum treibt, sei es drum.

    "kibole" schrieb:

    @PIT10405

    Ungmöglich mit ihnen in Kontakt zu kommen? Warum? Weil sie jetzt etwas mehr Selbstachtung haben? Einfache - für Weisse dreckige - Arbeit finden. Geld verdienen! Nicht mehr ihren Körper, Ihre Ehre verkaufen müssen?


    Sie werden arrogant, unnahbar.. -das ganze Gegenteil von dem, was sie einst waren.
    Sollte Sebstachtung denn "dreckige Arbeit" treffen??? WER? von denen verdient denn wirklich sein eigenes Geld (und trägt es zum Hausstand bei???)? Und ist es denn wirklich nötig seinen Körper zu verkaufen.. = die Antwort(en) ist (sind): NEIN!!, die meisten verdienen weder ihr eigenes Geld; NOCH! tragen sie es zum Lebensunterhalt bei. Auch kenne ich genug Leute, Eignung, Qualifikation und Engagement vorausgesetzt, welche ohne "Mzungus Hilfe" überleben können. =>es ist weiß Gott niemand gezwungen seinen "Körper zu verkaufen". Wenn es denn so wäre, würde ich mir einen ehrlicheren Umgang mit der Materie wünschen. Andrerseits müßte /sollte JEDER!!! Mzungu davon ausgehen bei: "I love you" etc. pp. einem fake aufersessen zu sein.

    Ich gehe nach dem lesen deiner Beiträge davon aus, dass du mehr Erfahrung mit Kenia/Afrika hast als meine Unwichtigkeit. 100x mehr in Kenia zu GAST warst. Aber dass ich das Unmögliche vor dir geschafft habe wundert mich dann doch.
    trotzdem danke.



    WAS!?? auch immer >>Du<< geschafft hast.., es ehrt Dich. Ob Glück, Zufall etc. pp. -bleibt dahin gestellt. Fakt ist: eine vertrauensvolle Beziehung mit einem Kenianer ist (nahezu) unmöglich.
    Am Anfang widersteht die Frau den Annäherungsversuchen des Mannes, am Ende blockiert sie seinen Rückzug. Autor unbekannt.

    Re: Afrointroductions

    "PIT10405" schrieb:

    Ich werde das Gefühl nicht los, das sich hier jemand unter "fremden Deckmäntelchen" herum treibt, sei es drum.

    "kibole" schrieb:

    @PIT10405

    Fremdes Deckmäntelchen? Jetzt aber. Was trägt denn das zum Thema bei? Passen meine Beiträge nicht in den Denkschema? Soll man/frau mich ausschliessen, nur weil man anders denkt? lass dir gesagt sein: Von einem "Herumtreiber" hatte und habe ich nichts. Bleib beim Thema und werde nicht persönlich. Passiert mir mit dir in 6 Tage Mitgliedschaft zum zweiten Male? Wen oder was du auch "fürchten" magst. ich bin es nicht. aber du brauchst Feindbilder. damit kann ich leben.


    Ich gehe nach dem lesen deiner Beiträge davon aus, dass du mehr Erfahrung mit Kenia/Afrika hast als meine Unwichtigkeit. 100x mehr in Kenia zu GAST warst. Aber dass ich das Unmögliche vor dir geschafft habe wundert mich dann doch.
    trotzdem danke.



    WAS!?? auch immer >>Du<< geschafft hast.., es ehrt Dich. Ob Glück, Zufall etc. pp. -bleibt dahin gestellt. Fakt ist: eine vertrauensvolle Beziehung mit einem Kenianer ist (nahezu) unmöglich.


    WAS!?? - das werde ich einem Mitmenschen wie dir als letztes erzählen. Wenn eine vertrauensvolle Beziehung zu einem Kenianer nicht möglich (Nahezu !!!) ist, dann auch zwischen uns beiden nicht (mehr).

    Deine Art wie du andere kommentierst uns massregelst schmeckt mir nicht, ganz zu schweigen von deinen "schwarz-weiss" Beiträgen.

    Aber das Problem dieses Forums: MAN/FRAU kenn sich über Jahre und FRISCHLINGE werden misstrauisch beäugt.
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Afrointroductions

    "PIT10405" schrieb:

    WER? von denen verdient denn wirklich sein eigenes Geld (und trägt es zum Hausstand bei???)?

    Manchmal frage ich mich, wie solche Aussagen zu Stande kommen. Es gibt weder Arbeitsamt noch Arbeitslosengeld in Kenya. Wenn du damit sagen willst, dass über 30 Millionen Kenianer von Wazungus Geld erhalten und davon leben, hast du recht. :lol:
    oder

    "PIT10405" schrieb:

    WAS!?? auch immer >>Du<< geschafft hast.., es ehrt Dich. Ob Glück, Zufall etc. pp. -bleibt dahin gestellt. Fakt ist: eine vertrauensvolle Beziehung mit einem Kenianer ist (nahezu) unmöglich.

    Ich freue mich, dass dieses Statement durch den in Klammer gesetzten Zusatz "nahezu" ergänzt ist. Das ehrt dich.
    Eines der nützlichsten Tiere ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort. (Kindermund)

    Re: Afrointroductions

    Was ist denn eigentlich mit Mad Blue? Hat der Urlaub? oder sind seine Verhaltensregeln nicht mehr gültig? Wie war das nochmal? ungeschriebene Gesetze achten, niemand beleidigen, fair bleiben ?
    Ich glaube, ich habe noch immer nicht verstanden, was in diesem Forum Zensur bedeutet.
    Als ich scherzhaft über Ostern, Fest der Eier und Schokohasen schrieb, wurde ich gelöscht. Das Kenianische Volk darf aber weiterhin auf primitivste Art und Weise verunglimpft werden. Seltsame Regeln!!!
    Eines der nützlichsten Tiere ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort. (Kindermund)

    Re: Afrointroductions

    Hallo Shikamoo.
    Was erwartest Du von jemanden,der ganz groß in Kenya einsteigen wollte ("if you need a Car, ask me") dann sowohl im zwischenmenschlichen als auch im geschäftlichen Bereich komplett gescheitert ist und der nun in allen verfügbaren Foren seinen Frust ablässt und das schon über Jahre.
    Das es auch durchaus langjährige Beziehungen gibt,die auch funktionieren,das will diesem Herrn
    nicht in den Kopf und das ein großteil seines Scheiterns auf ihn selbst zurückzuführen ist,schon garnicht und so bringt dieser Herr (Bwana kubwa) sein gesammtes Scheitern als seine einzige Weisheit hier zu Gehör.
    Das er selbst den Nährboden für sein Scheitern gelegt hat,will er partout nicht wahr haben und so gilt für ihn: die bösen Kenyaner haben an allem Schuld und diese Botschaft findet man nun in allen Foren,leider....
    Gruß Mutua.
    P.S.Sollte dieses Post als Beleidigung empfunden werden,so wird es deswegen nicht weniger wahr
    und dieser Poster sollte besser ein Forum für Gescheiterte frequentieren

    Re: Afrointroductions

    Hallo,

    naja, ist ein schwieriger Grad zwischen Beleidigung und hitzige Diskusion, einzig, ich muß wohl den Beitrag teilen, da das Thema-> Afrointroductions hier angesagt ist und nichts anderes.

    Dennoch sollte es hier in gegenseitigem Respekt zugehen.
    Ich werde ansonsten ganz sicher reagieren, nur brauche ich keine Tagesform eines mzungu-Mitglieds, sondern klare Struktur, dann ist ruckzug fertig mit schreiben für denjenigen.
    Auch zu beachten, es zeugt nicht von Karakter, zurück zu streiten, eher einfach auf den Regelverstoß hinzuweisen und weiter machen, ich pick mir dann schon die rechten Sachen raus, wenn alle streiten, kann ich ja nur alle löschen, doof nich?

    :cool:

    MAdBlue
    - Fair bleiben
    - Ungeschriebene Gesetze achten
    - Respekt und Anstand, auch vor "Nichtfreunde"


    Urheberrecht Info:
    mzungu.info/how-to-wie-mache-i…fremdem-content-t158.html

    Re: Afrointroductions

    hat jemand Erfahrungen mit der side "afrointroductions" und/oder mit den sich permanent im chat-room tummelnden personen (speziell aus D) gemacht?

    Hinweise - Erkenntnisse wären prima. Wäre interessant zu wissen ob nur ich eine bestimmte "Meinung" gebildet haben.

    vielen Dank

    gruß,kibole



    Das war die Grundfrage von Kibole. Antworte ihm doch einfach und wenn Du keinen Plan von Afrointroductions
    hast, ist das doch nich schlimm. Nur Antworten die dann völlig vom Thema weg gehen, bringen Kibole auch nicht weiter.
    Und wenn man hier gar nix für sich findet, vielleicht einfach selbst ein neues Kenya Mzungu Forum aufmachen, ganz
    individuell für Dich zugeschnitten. Ist doch kaum Arbeit, meldest einfach eine Domain an und startest. Vielleicht
    kommen ja einige von hier mal vorbei und besuchen Dich.

    Gruss Rafiki

    Re: Afrointroductions

    "mutua" schrieb:

    Hallo Shikamoo.
    Das es auch durchaus langjährige Beziehungen gibt,die auch funktionieren,das will diesem Herrn
    nicht in den Kopf und das ein großteil seines Scheiterns auf ihn selbst zurückzuführen ist,schon garnicht und so bringt dieser Herr (Bwana kubwa) sein gesammtes Scheitern als seine einzige Weisheit hier zu Gehör.


    BEISPIELE bitte!!!!
    ich kenne vielleicht 2-3 bei denen es funktioniert; gegenüber 100ten bei denen nicht = dies spricht eine eindeutige Sprache!

    Das er selbst den Nährboden für sein Scheitern gelegt hat,will er partout nicht wahr haben und so gilt für ihn: die bösen Kenyaner haben an allem Schuld und diese Botschaft findet man nun in allen Foren,leider....


    OB!? /Und Wie ich mein "scheitern" >belegt< habe..!?!???? -kann dieses Mitglied beim besten Willen nicht beurteilen! ->Fakt ist, das Er /Sie absolut nichts, bestenfalls zum scheitern, beigetragen hat.

    Gruß Mutua.
    P.S.Sollte dieses Post als Beleidigung empfunden werden,so wird es deswegen nicht weniger wahr
    und dieser Poster sollte besser ein Forum für Gescheiterte frequentieren



    Der "Wahrheit" verhilft ein mutua; äh sorry "rungu" wohl eher Dank seiner Waffe.., welcher er /sie nicht müde wird raus zu holen. Ansonsten gehören der(ss)en Beiträge wohl eher in den Bereich der Myten.
    Am Anfang widersteht die Frau den Annäherungsversuchen des Mannes, am Ende blockiert sie seinen Rückzug. Autor unbekannt.

    Re: Diskusion Verhalten Afrikaner / Mzungus ;-)

    @hallo PIT10405

    nochmals; ich kenne dich nicht, kann deinen frust/haß nicht nachvollziehen, aber irgend etwas muss dir wohl, eventuell häufiger, zugestossen sein, dass du so schreibst

    ich kann für dich nur hoffen, dass du den/die mzungu gefunden hast, dem/der du 100% trauen kannst

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." (Konrad Adenauer)

    Und hoffen wir nur, dass wir am Horizont nicht in die tiefe stürzen, da wir aus der Geschichte rein gar nichts gelernt haben.

    Du weisst wo die Wiege der Menschheit steht? Und eventuell hattest du das "un"glück auf dieser (weissen) Seite geboren zu sein.

    Mach doch das Beste draus.

    Gutgehn

    kibole
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Diskusion Verhalten Afrikaner / Mzungus ;-)

    "kibole" schrieb:

    @hallo PIT10405

    nochmals; ich kenne dich nicht, kann deinen frust/haß nicht nachvollziehen, aber irgend etwas muss dir wohl, eventuell häufiger, zugestossen sein, dass du so schreibst


    Das kann man wohl sagen!!

    ich kann für dich nur hoffen, dass du den/die mzungu gefunden hast, dem/der du 100% trauen kannst


    Warum Mzungu?? -Ich habe durchaus bewußt auf anderen Kontinenten gesucht!! -Glaube auch hier kannst Du niemandem 1(50)% trauen!

    Du weisst wo die Wiege der Menschheit steht? Und eventuell hattest du das "un"glück auf dieser (weissen) Seite geboren zu sein.

    Mach doch das Beste draus.

    Gutgehn

    kibole


    NEIN! -Aber trotzdem DANKE!!! (auch wenn es eher so aussieht, noch weiter bergab als endlich wieder bergauf zu gehen..!! ? )
    Am Anfang widersteht die Frau den Annäherungsversuchen des Mannes, am Ende blockiert sie seinen Rückzug. Autor unbekannt.

    Re: Diskusion Verhalten Afrikaner / Mzungus ;-)

    Wilkommen im Tread:

    Diskusion Verhalten Afrikaner / Mzungus

    Passt zwar soweit, währe aber schön, wenn wir auch zeigen können, dass wir uns mit einer gewissen Qualität unterhalten können, wo der gegenseitige Respekt auch dann vorhanden ist, wenn es mal etwas hitzig wird :cool:
    - Fair bleiben
    - Ungeschriebene Gesetze achten
    - Respekt und Anstand, auch vor "Nichtfreunde"


    Urheberrecht Info:
    mzungu.info/how-to-wie-mache-i…fremdem-content-t158.html

    Re: Diskusion Verhalten Afrikaner / Mzungus ;-)

    Ok, zur Belebung ein neuer Versuch /Ansatz:


    * Potenziell ist der >Afrikaner< darauf "programmiert" den Mzungu auszunehmen.
    - sei es der Taxifahrer (Länderübergreifend :shock: ); oder auch der mittlere (kleinere eher nicht) Händler.

    Wieso z.B. versaut ein Driver den Ruf einer ganzen Nation, nur um sich selbst einen kleinen (im Vergleich) winzigen Vorteil zu verschaffen..??

    * Der Mzungu nun (Kamau z.B. und viele anderen wissen wovon ich rede..!!), welcher gewillt ist "Hilfe", in Form von Existenzgründungen zu bieten werden nach Strich und Faden ausgenommen. Wenn nicht heute, dann später!
    ==> Ich (mich selber eingeschlossen!!) kann die Leute verstehen, welche sagen: Mit mir doch nicht!! /Oder anders ausgedrückt: wer ist >so stupid< den Ast auf dem er /sie sitzt abzusägen?
    Leider traf ich diese >>sägenden<< Leute nur zu oft in meinem Leben...! UND! kann es bis heute nicht verstehen, daß jemand eine 2-3 Jährige Perspektive zugunsten "Heute" (Party, Alkohol, Partner..) über den Haufen wirft. JA! das ist stupid für mich.

    Will sagen: diese (ultra) kurze Denkweise, geht in jedem Fall nach hinten los!! Wenn da nicht ein Umdenken statt findet (sehe ich bislang (leider!!) nicht), wird das sooo NIE! funktionieren.



    Pit
    Am Anfang widersteht die Frau den Annäherungsversuchen des Mannes, am Ende blockiert sie seinen Rückzug. Autor unbekannt.