Afrointroductions

    Afrointroductions

    hat jemand Erfahrungen mit der side "afrointroductions" und/oder mit den sich permanent im chat-room tummelnden personen (speziell aus D) gemacht?

    Hinweise - Erkenntnisse wären prima. Wäre interessant zu wissen ob nur ich eine bestimmte "Meinung" gebildet haben.

    vielen Dank

    gruß,kibole
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Afrointroductions

    Kibole diese Seite habe ich mal ' fast studiert '. Und ich muss nach ca. 5 Jahren intensiver Afro Dating Arbeit
    bestätigen, das Afrointro mit der größte Fake und Scammer Treffpunkt im www ist, den ich je gesehen habe.
    Aber leider wollen die meisten Menschen nicht wie Wahrheit, deswegen loggen die immer noch dort ein und bezahlen
    sogar noch monatlich hohe Gebühren dafür. Dort sind permanent ca. 1000 User online und ich würde mal sagen
    davon immer 600 FAKE, speziell nach 21 Uhr MEZ. Muss das Spass machen...ich kenn eine bessere Seite, sicher noch
    viel kleiner aber mit super Struktur. Afro Date without FAKE und wenn Du da im chat room bist, versuch mal zu beleidigen oder zu bescheissen...du wirst nicht weit kommen.

    Gruss rafiki

    Re: Afrointroductions

    HallO
    Ich möchte Dir gerne antworten was den Chatroom von AFRO betrifft. Ich war über 2 Jahre selbst dort in dem Chat. Wenn Du dort nach Axel fragst, werdn sich noch ein paar an mich erinnern. Ich bin nun lange nicht mehr auf der Seite von AFRo aktiv, weil mir zu viele Fake's in der Seite sind. Was den Chat angeht gibt es dort ein paar die nur in den Chat gehen um WEB-CAM sex Chat zu finden oder zu geben. Besonder 1 - 2 Personen aus der Schweiz sind dafür bekannt. Das schlechte an dem Caht ist, das man niemals glauben soll & kann was in dem Chat gesagt /geschieben wird. Ich habe dort manchmal gesagt das ich meinem eigenen Profil nicht traue. Was ja ansich schon sehr viel aussagt. Mein Profil findest du wieder bei AFRO.. Nickname "Axel" aus Eschwege.
    Wie manl annehme bist du neu in der scenerie Chat und datingsite's. Alle seiten von von dem AFRO Anbieter sind nur sehr begrenzt zu gebrauchen um Kontakte zu finden. Ich denke, nach all den Jahren s´die ich dort war und nach austausch mit anderen ist der überwiegende Teil entweder Fake's oder welche die nur andere verarschen wollen ohne sich je live zu zeigen über eine CAM. Auch stimmt das verhältniss nicht von den Angegebenen Mitgliedern zu denen die Online sind. sind nie mehr wie höchstens 1600 1800 Online. Davon sind im Chat maximal 50. Die meisten aus Deutschland. Viele Frauen dort haben sich dort untereinander mit den schlimmsten Beleidigungen im Klinsch. Kann man manchmal Täglich sehen dort.
    Also ich will Dir nicht die Freude nehmen. doch es gibt bessere Chat. Ohne Fake's . AFRO zählt für mich zu den schlechten Chats.
    Wen Du noch Fragen hast, dann bist du immer gern gesehen bei mir.

    Du kannst auch auf meine Homepage schreiben: axel2431.jimdo.com/

    Mit freundlien Grüssen
    Axel2431

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Axel2431“ ()

    Re: Afrointroductions

    Hi Kibole

    Ich habe mich während ca. 2 Jahren dort aufgehalten, war jedoch nie im Chat. Von den ca. 1 Mio. Interessenmeldungen habe ich Kontakt mit ca. 100 Frauen gehabt. Uebrig geblieben sind mir 2!!! Ich habe immer noch guten Kontakt, habe mich auch mit den Frauen getroffen. Es entstanden daraus sehr gute Freundschaften, sowie 2 "Ankerpunkte" in Kenya, die ich immer gerne wider besuche.
    Das aussortieren ist eigentlich relativ einfach. Wer dich nie, nie, aber auch wirklich nie nach Geld fragt, meint es ziemlich sicher ehrlich. Die Frauen sind aber auch darauf angewiesen, dass sie nicht angelogen werden. Es sind nicht nur die Menschen aus Afrika die Fake sind...

    Auf ein gutes Gelingen
    Lester

    Re: Afrointroductions

    Hi Lester,

    ja so ca. 200 Afro Kontakte hatte ich auch von dort. Und mit 5 habe ich heute noch Kontakt per chat.
    Einmal selbst hatte ich eine Beziehung über 12 Monate. In der Zeit wurde ich nicht einmal um einen Euro
    gebeten, also geht auch. Die Dame war aber nicht aus Kenya. Und mit Fake nach 21 Uhr MEZ, was glaubst Du
    wen ich da wohl mehr mit meine, Europäer oder Afrikaner ? Smile...als ich mich dort registriert hatte von einigen
    Jahren, war das auch noch ok. Denke die Seitenbetreiber von Afrointroductions haben in den letzten 3 Jahren die
    Kontrolle über das Problem FAKE völlig verloren oder löschen diese halt nicht, na ja wie schon vorher von mir erwähnt.
    Der Benutzer will halt beschissen werden und dafür auch noch zahlen. Ich würde African Dating oder Ebony dating immer wieder machen, um eine Partnerin zu finden. Man sollte sich dabei einfach etwas Zeit nehmen und bereit sein die Frau
    oder den Mann erstmal im anderen Land zu besuchen. Und wenn man dann merkt, da könnte sich mehr draus entwickeln,dann dran bleiben und weitere Schritte gehen.

    Viel Glück beim African Dating, Afro Chat und Black Dating wünscht Euch Rafiki

    Re: Afrointroductions

    "Rafiki" schrieb:

    Hi Lester,

    ja so ca. 200 Afro Kontakte hatte ich auch von dort. Und mit 5 habe ich heute noch Kontakt per chat.
    Einmal selbst hatte ich eine Beziehung über 12 Monate. In der Zeit wurde ich nicht einmal um einen Euro
    gebeten, also geht auch. Die Dame war aber nicht aus Kenya. Und mit Fake nach 21 Uhr MEZ, was glaubst Du
    wen ich da wohl mehr mit meine, Europäer oder Afrikaner ? Smile...als ich mich dort registriert hatte von einigen
    Jahren, war das auch noch ok. Denke die Seitenbetreiber von Afrointroductions haben in den letzten 3 Jahren die
    Kontrolle über das Problem FAKE völlig verloren oder löschen diese halt nicht, na ja wie schon vorher von mir erwähnt.
    Der Benutzer will halt beschissen werden und dafür auch noch zahlen. Ich würde African Dating oder Ebony dating immer wieder machen, um eine Partnerin zu finden. Man sollte sich dabei einfach etwas Zeit nehmen und bereit sein die Frau
    oder den Mann erstmal im anderen Land zu besuchen. Und wenn man dann merkt, da könnte sich mehr draus entwickeln,dann dran bleiben und weitere Schritte gehen.

    Viel Glück beim African Dating, Afro Chat und Black Dating wünscht Euch Rafiki


    Axel2431
    9.3.2010
    Hallo Rafiki,

    Danke für Deinen Beitrag. Über Afro als ehemaliges zahlendes Mitglied bei AFRO habe ich festgestellt das Afro niemal irgend welche Profile löscht. Auch nicht die, die von sich aus Afro verlassen haben. Sie sind jederzeit wieder reanimierbar.
    Daher auch diese enorme Zahl von Mitglieder. Einen Teil habe ich in meinem Beitrag zu diesem Thema schon geschrieben.

    Letztens habe ich mein Profil bei Afro wieder reanimiert und versuche Teilnehmer aanzusprechen ob sie nicht auf andere Seiten gehen möchten. Ich selbst bin Teammember bei: black-meets-white.com/
    Dort wird sehr darauf geachtet das sich keine Fake's einnisten.
    Mit freundlichen Grüssen
    Axel2431

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Axel2431“ ()

    Re: Afrointroductions

    @ Danke allen feedbacks

    noch kurze nachfrage: wie seht ihr personen aus kenia welche bereits in EU bzw D leben? gleich einzuschätzen wie personen mit wohnsitz kenia? besser? schlechter? mehr fake? altersabhängig? au pair girls suchen nur einen dummen für die aufenthaltserlaubnis nach ende ihrer dienstzeit? geschiedene frauen meinen es eher ehrlich?

    welche erfahrung habt ihr? können wir auch beiträge/erfahrungen des weiblichen geschlechts zum lesen bekommen? DKS
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Afrointroductions

    Hi Kibole ich probiere Dir zu antworten ohne Gewähr. Die Frauen, die bereits in Europa sind haben das
    Hauptproblem bewältigt, die Einladung bzw. das Visa usw. Wenn die also mal gut hier sind, laufen die Dir nicht
    mehr so nach oder sind so lieb wie im live Afro chat. Du hörst also baby, sweetheard, honey und mpenzi kaum
    mehr. Denke halt auch leider das viele Mzungus so ne Scheisse in Kenya abziehen, das die Kenyanischen
    Frauen und Männer es nicht anders machen, wenn die mal gut hier sind. Zum Thema 'au pair' höre ich nur eins, die bescheissen die Gasteltern wo die nur können. Ich weiß von mehreren Fällen, da hat die Gastfamilie der 'Au pair'
    Dame gekündigt und was macht die dann ? Sie geht auf Afrointroductions denn Sie braucht dringend eine neue
    Unterkunft. Findet die dort so schnell keinen zahlungswilligen Mzungu kommt die bei einer anderen Kenyanerin unter.
    Die sind mittlerweile so gut organisiert, die finden immer eine ' sister ' oder einen ' brother ' wo die einziehen
    können. Oder wieder einen neuen Mzungu der noch nie in Afrika war, aber der weiß es ja besser und wie wir alle wissen: Augen lügen NICHT. In Bezug auf geschiedene Frauen habe ich einige wirklich gute getroffen. Die haben ein Beziehung
    hier in Europa versucht, hat halt nicht geklappt und die suchen einfach nur einen neuen Partner. Oft legen die ihre Karten auch auf den Tisch und sagen wie es aussieht. Leben halt in Scheidung und würden gerne wieder eine neue
    Interracial Beziehung anfagen. Voll ok. Also Kibole ich habe gerade gesehen der Benutzer Axel2431 hat auch einen
    sehr klaren Bericht über Afrointroductions geschrieben. Der scheint auch echt Insider dort gewesen zu sein. Sorry aber
    die Seite geht für mich gar nicht meeehhhhhhhhhhhhhhhhhhhhrrrrr. Jedem viel Glück dort.

    Grüße Rafiki

    Re: Afrointroductions

    "kibole" schrieb:

    @ Danke allen feedbacks

    noch kurze nachfrage: wie seht ihr personen aus kenia welche bereits in EU bzw D leben? gleich einzuschätzen wie personen mit wohnsitz kenia? besser? schlechter? mehr fake? altersabhängig? au pair girls suchen nur einen dummen für die aufenthaltserlaubnis nach ende ihrer dienstzeit? geschiedene frauen meinen es eher ehrlich?

    welche erfahrung habt ihr? können wir auch beiträge/erfahrungen des weiblichen geschlechts zum lesen bekommen? DKS


    Für meinen Geschmack, ändern sie sich bei der Einreise um 100%. Es ist schwer, bis unmöglich mit ihnen in Kontakt zu kommen. Diese allgemeine Fröhlich- und Geselligket geht einfach den Bach runter. :cry:
    Am Anfang widersteht die Frau den Annäherungsversuchen des Mannes, am Ende blockiert sie seinen Rückzug. Autor unbekannt.

    Re: Afrointroductions

    Super. Danke Rafiki. Gibt es auf Mzunug.info eine "blacklist" mit profilen / Namen von als Fake oder geldgeil, betrügerisch bekannten Personen in Kenia? Habe das bisher noch nicht gefunden. Wäre das überhaupt zulässig?
    Gruß,
    Kibole
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Afrointroductions

    Hello,

    die freie Meinungsäußerung in Foren würde kürzlich gestärkt.

    Bedeutet, mann könnte das machen, wenn deutlich anbei steht, dass es die eigene Meinung ist.

    Aber sagen wir mal so, die Usernamen werden gewechselt, wie Unterhosen, jedoch gibt es gewisse Kennungen, wo man meist recht schnell sieht, was was ist, Usernamen oder Emails.
    Zwecks Usernamen aktuell mit Endung -> 2010 immer mir Vorsicht !!
    auch 4you und 4love waren lange ein Markenzeichen für die Nigeria-Connection ;)


    afro-kontakt

    Re: Afrointroductions

    was soll man/frau denn über eine(n) partner denken, der/die man/frau via AFRO oder ähnliches kennen und vielleicht lieben gelernt hat, und welche(r) dann trotz der beziehung weiterhin auf AFRO geht und nicht versteht, dass der/die partner/partnerin das nicht mehr möchte auf gegenseitigkeit?
    kann es sein, dass derartige Kontaktbörsen krank oder süchtig machen?
    oder steckt da mehr dahinter?
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Afrointroductions

    Das ist eine gute Frage, die sich nicht so allegemein beantworten lässt.
    Manche halten es wie es der Spruch sagt. "Verloben ist sicherstellen und trotzdem weitersuchen"
    Ich vermute es meistens so wie es diese kleine Geschichte ausdrückt.

    Eine Frau/Mann geht in ein großes Kaufhaus. Sie/Er liest auf einem Schild "In der ersten Etage gibt es alles für den halben Preis". Sie fährt mit der Rolltreppe hinauf. Bemerkt aber, das es keine Treppe zurück gibt. Als sie die erste Etage erreicht sieht sich sich um und findet viele wunderbare Dinge. S
    ie/Er lässt aber alles stehen und liegen als sie/er auf einem Schild ließt, das in der nächsten Etage alles für 1/4 des normalen Preises bekommen könnte. Sie/Er nimmt schnell die nächste Rolltreppe um die nächste Etage zu erreichen. Sie/Er fühlt sich wie in einem Traum. Alles ist so fantastisch. Sie eilt umher um sich all die guten und so billigen Dinge zusammen zu raffen.
    Doch dann geschah es. Sie/Er sah ein Schild auf dem stand: "In der nächsten Etage bekommt man alles für umsonst". Wieder lässt sie/er alles was sie schon zusammengerafft hatte ohne langsam nachzudenken einfach fallen und eilte zu der Rolltreppe die sie in die nächste Etage bringen sollte. Wieder nahm sie/er nicht wirklich wahr, das es nur diese eine Rolltreppe, in Richtung nach oben gab. Sie/Er freute sich schon riesig auf all die schönen Dinge die es auch noch für ganz umsonst gab. Sie/Er konnte es kaum erwarten und rannte diese Rolltreppe hoch. Oben angekommen schaute sie/er sich voller Erwartens um.
    Sie/Er erschrak sehr als sie dann feststellte das diese Etage gänzlich leer war. Es gab nichts als ein weiter und leerer Raum, und es gab keine Rolltreppe zürück in Richtung abwärtz......................

    Reingefallen.
    Das kommt davon wenn man sich nicht mit dem zufrieden gibt was man schon hat, und ohne nachzudenken nach den Sternen greift.
    Der/die eine denkt halt nach was er/sie an seinem Partner hat und ist glücklich mit dem was er hat, und der/die andere ist mit nichts wirklich zufrieden und stellt sich dann letztendlich selbst ein Bein.
    Ist wohl jedem seine eigenen Entscheidung.

    Mat.
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: Afrointroductions - Afro Date - Afrika Date

    Ja Kibole es gibt die sogenannte ' online Sucht ' - speziell auf online Kontaktanzeigen Seiten wie Afro, Facebook
    usw...es gibt Menschen die lehnen mehr und mehr reale Kontakte ab und tummeln sich auf immer mehr
    Kontakt Portalen. Das fängt mit einer Stunde an und wird täglich mehr. Ich kann mich erinnern das beim
    Afro Date Anbieter Afrointroductions diverse Leute teilweise 24 bis 36 Stunden in dem Chat room online waren.
    Mag sein, die haben mal geschlafen, da teilweise wohl stundenlang keine Antwort kam aber die Zeitanzeige
    zeigte bei einigen dort über 24 Stunden permanent online an !!! Tja das kann man dann entweder krank nennen
    oder süchtig. Jedem das seine. Denke wer jeden Abend ne Kiste Tusker säuft sollte auch nachdenken es etwas
    zu reduzieren...smiling. Ich hab gerade in yahoo einen Bericht gelesen, das ein Arzt dringend vor dieser Krankheit
    warnt: Immer mehr Menschen sind oder werden online süchtig !! Und noch kurz zu dem Punkt von Dir, Du hast jemand
    dort getroffen und fühlst Dich gut mir ihr, denke du hast ihr dann vorgeschlagen doch bitte nicht mehr dort einzuloggen.
    Vergiss es Kibole, und wenn sie nicht mehr mit ihrem Profil einloggt, macht sie ein neues oder nimmt das der Freundin.
    Die Mzungus maches es genau so. Der Unterschied ist, der Mzungu hält nicht zusammen und hilft sich mal. Die helfen
    sich auf der Seite super, tauschen sich genau aus wer wem Nachrichten sendet und spielen mit uns. Die es ernst meinen sicher nicht. 20 % wollen echt Afro date oder einen Afro flirt und dann auch eine richtige Beziehung, halt schwer seelenverwandte zu finden, aber kann klappen. Afrikanerinnen finden, eine Afrikanische Frau kennen lernen oder Afro Männer und Afrikanische Männer trefffen, man sollte das nicht permanent online probieren. Wenn man in der richtigen Stadt lebt, gibt es auch Afrika Feste, Afro Shops Afro Festivale und Afrika Treffpunkte, wo man vielleicht die oder den richtigen Afrikanischen Partner findet.

    Re: Afrointroductions

    Ich weiß nicht, diese ganzen Kontaktseiten im I-Net ???
    Für mich zu 90% eine große Verarschung. Ein Bekannter hat mir mal gezeigt, wie er als super Blondi, mit Namen "Vanessa", monatelang die Leute verarscht hat. :P Wer wünscht sich sowas? Die Garantie jemand zu finden, der seriös ist, glaube ich, ist sehr gering. Ganz zu schweigen von den z.T. 10 Jahre alten Fotos, die eine hübsche schlanke Frau zeigen, die dann bei einem Treffen nicht erkennbar ist.

    Mir kommt das ein bißchen vor, wie das Bestellen einer Ware per Katalog. Ich persönlich geh lieber vor Ort und schau mir die "Ware" in echt an. Probieren ist auch möglich. Per I-Net geht das leider nicht.

    Ich bin selbst in einem dieser Portale vertreten. Aber für mich ist das Fun, purer Spaß, nichts anderes. ;)

    Aber gut, jeder muß für sich selbst entscheiden, welches der richtige Weg ist, jemand kennen zu lernen.
    Eines der nützlichsten Tiere ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort. (Kindermund)

    Re: Afrointroductions

    Ich denke das Grundvertrauen in einer Beziehung kann gar nicht erst entstehen, wenn einer von beiden (oder beide) weiterhin auf derartigen sides vertreten ist.
    das nächste "stockwerk" ist ja schon auf der kontaktliste.
    Es gibt ja bereits Beratungsstellen wo eine "Internetsucht" behandelt (?) wird. Es reicht schon die Internetverbindung zu kappen - dann rennen die ins Internet cafe.
    Es gibt sogar Beispiele wo das chatten über die Partnerschaft (reale) gesetzt wird.
    manche würde sogar ihre kinder verwahrlosen lassen, nur um zu chatten.
    Aber so sind die Zeiten, andere Generation, anderes Umfeld.
    Globalisierung des Privaten. Man ist ja mit einem click in fernen Ländern und nennt Fremde "Freund, friend".
    Manche behandeln ja ihr reales Umfeld mit weniger Aufmerksamkeit, als die gefakten friends.
    wer hat schon auf normalem wege friends in der ganzen welt?
    die Hemmschwelle den anderen zu betrügen ist doch ganz unten angesetzt oder es gibt gar keine.
    deshalb funktionieren diese Seiten so gut.
    und dass süchtige auf mehreren seiten vertreten ist auch klar.
    gefakte namen, wohnsitz, alter, photos, familienstand, usw. ist doch alles so schön und einfach.
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Afrointroductions- Afrikanerinnen

    Die online dating Branche macht heutzutage mehrere Millionen Euro Umsatz im Jahr Shikamoo und leider
    hat nicht jeder die Möglichkeit permanent nach Afrika zu reisen, um sich die Leute dort direkt anzusehen.
    Die Garantie jemand zu finden, wenn ich abends in einem Pub oder einer Live Musik bar abhänge und zische
    eine Bier nach dem anderen, na ja da ist die Quote auch recht gering einen Afro Partner zu finden. Und
    einen schönen Gruss an ' Vanessa ', die soll mal im Afrika Chat room bei black meets white vorbei kommen.
    Mal sehen, wie lange die dort Leute verarscht...smile. 90 % Verarschung online, damit liegst du richtig Shikamoo
    - ist für mich fast wie im realen Leben. Das ist der Prozentsatz ähnlich. Und ich rede hier von racial Beziehungen
    und Interracial Paaren. Kein Unterschied für mich.

    Re: Afrointroductions

    @ Rafiki
    Stimmt schon, dass die Online - Dating - Portale riesige Umsätze schreiben. Gerade das sollte zu Denken geben :!: :!:
    Warum ein Europäer sich gerade auf ein afrikanisches Mädel einschießt, die er nie zuvor gesehen hat, wird schon seine Gründe haben. :?: Böse Zungen würden jetzt behaupten, das liegt am Kontaktverhalten der Mädels. Oftmals ist von der 1. Kontaktaufnahme bis zur 1. Geldüberweisung nur ein kurzer Weg.
    Ich denke auch, dass die Garantie jemand zu finden (der es ernst meint) in einem Chat nicht größer ist als bei einem abendlichen Ausgehen. Ob man jetzt mit mehr oder weniger Bierchen zum Erfolg kommt, soll jeder selber ausprobieren. Ja, ich weiß, viele brauchen einen gewissen Alkoholspiegel, um überhaupt den Mund aufzubekommen.
    Einer Vanessa bedarf es nicht, um Leute zu verarschen. Das tun die Meisten schon selber. Allein dadurch, dass Sie der Auserkorenen (natürlich nach Foto, ach ist die süß ) zu 100% vertrauen.
    Von mir aus Osteuropa. Die Flüge dorthin sind um einiges billiger als nach Schwarzafrika.
    Aber ok, jedem das seine.
    Schade, dass es keine Erfahrungswerte gibt (oder vielleicht doch) über Leute, die sich in solchen Kontaktbörsen anmelden, um das große Glück zu finden. Ich meine: Durchschnittsalter, Verhältnis Größe zum Körpergewicht, Geschieden, u.s.w.
    Eines der nützlichsten Tiere ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort. (Kindermund)