Angepinnt WARNUNG - NIGHT BUS Lagos / Benin

    WARNUNG - NIGHT BUS Lagos / Benin

    Hallo,

    My people let us avoid traveling at night. God will help us

    Let us and our loved ones avoid Inter-state night travels were possible.

    Man's inhumanity to man. A bus was ambushed by armed robbers, the passengers were robbed and raped, those that had nothing to give were asked to lie down on the road face down and the driver on gun point was commanded by the robbers to drive the bus over them!!!!



    Deutsch, in etwa:

    Wir wollen vor Reisen mit dem Nachbus Lagos / Benin warnen, Gott helfe uns...
    Der Bus wurde bei Nacht auf der Strecke von Lagos nach Benin von bewaffneten Raeubern ueberfallen und jeder der nichts zu geben hatte wurde gefesselt und dann in Reih und Glied mit dem Gesicht nach unten auf die Strasse gelegt.

    Dann hat man mit Waffengewalt den Fahrer des Busses gezwungen die Leute zu ueberfahren.



    Ich habe das Bild mal in Schwarz/Weiß eingestellt, in Farbe, geht ned...


    :|
    Bilder
    • downloadAttachment.jpg

      34,1 kB, 600×450, 393 mal angesehen

    Re: WARNUNG - NIGHT BUS Lagos / Benin

    Oh Mann. Wirklich besser das das Bild nicht in Farbe ist. Ist ja grauenvoll. Wiedermal bestätigen sich auf Grausame art meine eigenen Erfahrungen. Viele können ganz schnell mal Tiere auf zwei Beinen werden. !!.

    Sowas in der art ist mir 2001 auf der Übernachtfahrt von Nairobi kommend, zwischen Likoni Fähre und Ukunda um ca. 2 Uhr in der Nacht auch mal passiert. Der Bus wurde gewaltsam gestoppt, alle die nix hatten wurden vor dem Bus gefesselt, auf die Straße gelegt, ........ aber zum Glück sind die ca. 10 Gangster dann mit der Beute im Busch verschwunden.
    Allein das hatte mich schon ne ganze Weile fix und fertig gemacht..... Das können keine Menschen sein die sowas machen.
    (Die Typen hatten übrigens trotz trockener Nacht alle Regenmäntel der Traffic Police an, und verhielten sich sehr rutiniert und waren nicht im geringsten nervös oder in Eile..... jeder wußte damals das die mit Sicherheit auch Polizisten waren. Als wir danach um ca. 3 Uhr in Ukunda bei der Police angekommen waren, hatte es dann noch satte 2 Stunden gebraucht bis der erste Polizeiwagen sich endlich aufmachte um nach den Verbrechern zu suchen. Bräuchte eigentlich nicht extra erwähnen, das nie was dabei rausgekommen war)
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: WARNUNG - NIGHT BUS Lagos / Benin

    Hallo zusammen

    Wenn man solche Bilder sieht, dann muss man sich wirklich Gedanken machen, ob man je wieder nach Kenia fahren sollte.
    Ich bin nun wirklich kein ängstlicher Mensch, aber bei einem solchen Ablick bekommt man wirklich Angst um sein Leben.

    Wirklich keine gute Werbung für ein so schönes Land.

    Gruss von einem nachdenklichen Roland
    Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
    (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

    Re: WARNUNG - NIGHT BUS Lagos / Benin

    Ja. Da kann man schon ins Grübeln kommen. Mich hat man ja während meiner meiner verrückten Zeit in Kenia einige male überfallen. Allerdings muß ich schon zugeben, das ich mich auch in solchen Gegenden herumgetrieben hatte in denen ein Mzungu eigentlich nicht hingehen sollte. Ich hatte aber immer das Gefühl, das die mein Handy und/oder mein Geld wollte, und kein echtes Interesse daran hatten mich zu verletzen. Deshalb ist es bestimmt am besten, wenn man ein wenig Geld in der Brusttasche hat, so das die Typen keinen Frust bekommen weil sie mit leeren Taschen abziehen müssen, und aus Wut mal kurz zustechen..... Na ja. Und der Schutzengel sollte seine Kumpels dabei haben :cool:
    Ist nicht so toll solche Erfahrungen zu machen, aber wie sicher ist es denn in Wahrheit in Deutschland geworden. Da darf man sich auch nicht in bestimmten Lokalitäten aufhalten ............. :cry:
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.

    Re: WARNUNG - NIGHT BUS Lagos / Benin

    Hi,

    hmmhh, währe interesannt, die Wahrheit zu erfahren.

    Auf dem Farbbild schaut der Buss an der Front nicht danach aus, als wenn es ein anderer LKW gewesen währe.

    Weiter macht es mich stutzig, dass die alle an dieser Stelle liegen, wenn die auf der Fahrbahn stehend und von einem LKW erfasst werden, müssten die viel mehr verteilt sein, aber im weiteren Verlauf der Strasse sieht man da nichts mehr.

    Also ich persönlich denke, die können da nur so rumliegen, wie sie liegen, wenn die von Anfang an auf der Strasse gelegen sind, nicht gestanden.

    Dann ist der Bericht von shikamoo ja schon älter:
    Lagos - 02.08.2009

    Dieser aktuelle Vorfall ist nicht so alt.

    naja, soll sich jeder seine Gedanken machen ;)


    Grüße mzungu

    Re: WARNUNG - NIGHT BUS Lagos / Benin

    Wer zwischen dem Foto und dem Bericht einen Zusammenhang sieht muss schon einen nicht gerade geringen Anteil typisch afrikanischen Lügen-Gene in sich tragen.
    Und demjenigen kann man auch noch Geschichten von kranken Eltern im Krankenhaus und nicht bezahlten Schulgeldern usw. usw. erzählen.

    Und warum wundert mich das ganze nicht?