Polygamie-Diskussion in Kenia

    Polygamie-Diskussion in Kenia

    Neues Familienrecht heizt Polygamie-Diskussion in Kenia an :P
    Die weltweiten Debatten über die drei Ehefrauen von Südafrikas Präsident Jacob Zuma kosten manche Kenianer nur ein müdes Lächeln. Polygamie ist in ihrem Land weit verbreitet, obwohl sie eigentlich illegal ist. Genau das soll sich ändern. Eine Gesetzesinitiative will die Vielehe offiziell freigeben. Nach den Worten des Parlamentsabgeordneten Cyrus Jirongo, der selbst dreimal verheiratet ist, entspricht ein solches Gesetz den afrikanischen Traditionen. Es sorge für klare Verhältnisse, sagte er der Deutschen Presseagentur. Die Pläne stoßen vor allem bei christlichen Geistlichen auf Widerstand.

    1) So manch einer, der sich noch abwartend verhielt mit seinen Auswanderungsplänen, wird sich jetzt freuen.
    Wird das Prinzip von mehreren Gattinnen bereits seit längerem von einigen Wazungus praktiziert ;)
    2) Natürlich wächst das Risiko, abgezockt zu werden, um das 3 - fache :cry:
    Eines der nützlichsten Tiere ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort. (Kindermund)

    Re: Polygamie-Diskussion in Kenia

    @Shikamoo

    richtig...vergiss aber nicht, dass wir über eine andere kultur reden...wenn die menschen dort weiss gott wie viele jahrhunderte mit der vielehe glücklich waren oder auch nicht, sollten wir uns da nicht rein mischen...
    kennst du kenianer, welche sich über unseren deutschen aussenminister brüskieren oder das für toll halten...
    es ist halt wie immer ein schmaler grad zwischen tollereranz und arroganz...

    manchmal frage ich mich auch weshalb gerade europäische staaten mit gesetzlich verankerter gleichgeschlechtlichen beziehungen so beliebt sind bei schwarzafrikanern, die es nach Europa zieht? (ich weiss, in D haben wir das jetzt auch), aber Norwegen war der Vorreiter..Und geh `einmal in Norwegens Hauptstadt Oslo (nicht gerade mit Wärmegraden verwöhnt - und meistens mehr duster als hell erleuchtet). da können die ihre vorlieben eben eher ausleben als zu hause.

    und wer gerne 3-4mal abgezockt werden möchte - bitteschön.

    gruß
    kibole
    "Die Wurzeln erzählen den Zweigen nicht was sie denken." (Aus dem Kongo)

    Re: Polygamie-Diskussion in Kenia

    Aus irgend einem Grund haben wir Weißen uns seit langen selber das Recht gegeben das Maß aller Dinge zu sein. Wir Missionieren oftmals mit fragwürdigen Mitteln und großer Gedankenlosigkeit die Welt und wollen den "Armen weil unwissenden" das sogenannte bessere Leben bringen. Das die "Armen Unwissenden" ohne unsere Erungenschaften viel glücklicher waren interessierte uns doch noch nie wirklich.
    Wir sind das Maß aller Dinge und basta. Wer was anderes denkt ist ein Dummkopf.
    Das in Deutschland 2 von 3 Ehen in den ersten fünf Jahren geschieden werden wird schon seinen Grund haben. Vieleicht liegt es auch am ach so geliebten System der Monogamie, und unserem Verlust alter Traditionen, dem Verwischen der in vieler Hinsicht vorteilhaften Rolle von Mann und Frau.
    Warum nur soll alles was aus Afrika kommt automatisch nichts taugen. Wir aber in unserem Überheblichen Gehabe sind dank unserer besseren Bildung in der Lage zu beurteilen was Moral bedeutet.
    Ist aber nicht so schlimm für mich. Mich beruhigt dabei der Gedanke, das wir in unserem Konsumzwang und rastlosen Leben, letztendlich genau so viel an Freiheit und Lebensfreude verlieren, wie es den Armen Menschen schadet.
    Schaut Euch Eure Kinder an. Wer hat denn weniger Respekt vor dem Eigentum anderer, Respekt vor den alten und den Eltern, dem Respekt gegenüber seinen Nachbarn, ...... Wir Deutsche oder die Kenianer. Wir sollten uns auch mal eine große Scheibe von dem abschneiden was Kenianer doch sehr ausgeprägt haben. Nationalstolz, Offenherzigkeit, Lebensfreude, und Respekt.......... !!!
    So toll wir wir uns geben sind wir länst nicht!!
    :geek:
    ;)
    Wer etwas will, sucht einen Weg.
    Wer etwas nicht will, sucht nach Erklärungen.